Abo
  • Services:

Lithium-Ionen-Akkus: Elektroauto Tesla S fängt nach Unfall Feuer

Ein Tesla S hat auf dem Highway in Kent im US-Bundesstaat Washington Feuer gefangen, nachdem ein Metallstück eines der flüssigkeitsgekühlten Akkumodule durchbohrte, die sich unterhalb des Elektrofahrzeugs befinden. Die Fahrgastzelle erreichte das Feuer nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Der brennende Tesla S
Der brennende Tesla S (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Tesla teilte mit, dass sich der Unfall aufgrund von Fremdeinwirkung ereignete. Ein großes metallenes Objekt habe eines der Module der Lithium-Ionen-Akkus verletzt, die flüssigkeitsgekühlt sind und sich am Fahrzeugboden befinden. Das Fahrzeug fing Feuer, doch bis zum Fahrgastraum breitete es sich nicht aus. Das Metallstück stamme vermutlich von einem Sattelschlepper. Der Fremdkörper riss ein ungefähr 7,6 cm langes Loch in die Armierung des Akkus, die ungefähr 0,6 cm dick ist, teilte Tesla Motors mit.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Fahrer fuhr vom Highway ab, wie ihm das Sicherheitssystem des Tesla S empfahl, und konnte ihn unverletzt verlassen. Eines der Module fing Feuer, das sich jedoch nicht auf die anderen 15 Stück ausbreitete. Öffnungen am Akkupack lenkten die Flammen in Richtung Straße, schreibt Teslas Chef Elon Musk im Blog des Unternehmens.

Die Feuerwehr wollte sich Zugang zur Quelle der Flammen verschaffen, schlug Löcher in die Schutzplatte und löschte mit Wasser. Die zusätzlichen Löcher erlaubten den Flammen, sich in Richtung des Kofferraums auszudehnen. Danach wurde Wasser zusammen mit einem Trockenlöschmittel eingesetzt und die Flammen erfolgreich bekämpft.

Teslas Chef Elon Musk vermutet, dass ein Treffer der gleichen Art bei einem traditionellen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor erheblich größere Konsequenzen haben könnte. Das liegt zum einem an der viel dünneren Metallplatte des Unterbodens, was die Gefahr erhöht, dass eine Benzinleitung oder der Benzintank selbst getroffen wird. Dann würde eine größere Menge Benzin auslaufen, die das Fahrzeug in Brand setzen könnte.

Ob die Verkehrssicherheitsbehörde in dem Fall ermitteln wird, ist nicht bekannt. Die National Highway Traffic Safety Administration ist ebenfalls von dem US-weiten Haushaltsnotstand der USA betroffen. Die New York Times, die in diesem Zusammenhang eine Nachfrage startete, bekam deshalb keine Antwort darauf.

Der Zeitung sagte Akkuexperte Ralph J. Brodd, dass unter Umständen die Armierung der Akkus nicht dick genug sei, um den Stromspeicher zu schützen.

Die zuständige Feuerwehr schrieb nach Angaben der NYT in ihrem Bericht, dass die Versuche, das Feuer zu löschen, zunächst erfolglos waren. Es schien so, als seien die Flammen erloschen, doch dann entzündete sich das Feuer unterhalb des Fahrzeugs erneut. Die Einsatzkräfte kippten das Fahrzeug dem Bericht nach dann auf die Seite und schnitten ein Loch in den Tesla S, um mit Wasser zu löschen.

Der Tesla S erhielt im August 2013 die höchste Sicherheitsnote in allen Tests der National Highway Traffic Safety Administration.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Sarkastius 07. Nov 2013

Wenn du einen Prius als referenzwert nimmst, dann solltest du auch den Stromer benennen...

Pwnie2012 15. Okt 2013

ich verstehe auch nicht, warum der börsenkurs gefallen ist, vllt haben bmw und co. die...

Ach 11. Okt 2013

Hallo, Wenn das stimmt reduziert sich ist das konstruktive Problem ja tatsächlich nur auf...

Ach 08. Okt 2013

Wenn es ja nur die Außenluft wäre! Es geht sogar noch weiter. Eine Prinzipbedingte...

Ach 08. Okt 2013

Das würde ich in jedem Fall auch sagen.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /