Abo
  • Services:
Anzeige
Lisa/S: erhältlich ab Anfang 2014
Lisa/S: erhältlich ab Anfang 2014 (Bild: Esden (CC-BY-SA))

Lisa/S Der kleinste Autopilot der Welt ist Open Source

Der Chip hat eine Kantenlänge von zwei mal zwei Zentimetern, aber er kann eine Drohne steuern: Lisa/S ist laut den Entwicklern der kleinste Autopilot der Welt. Und Open Source dazu.

Anzeige

Entwickler aus den Niederlanden haben den nach eigenen Angaben kleinsten Autopiloten der Welt vorgestellt: Er ist nur vier Quadratzentimeter groß und ist als Steuerung für unbemannte Kleinfluggeräte (Micro Aerial Vehicle, MAV) gedacht.

Der Chip mit der Bezeichnung Lisa/S ist 5 Millimeter dick, er wiegt 2,8 Gramm. Als Prozessor hat Lisa/S - die Abkürzung Lisa steht für Lost Illusions Serendipitous Autopilot - einen 32bit ARM Cortex M3 MCU mit einer Taktrate von 72 MHz. Als Arbeitsspeicher stehen 16 KByte zur Verfügung, als Flashspeicher 512 KByte.

Sensoren

Der Autopilot verfügt zudem über eine Reihe von Sensoren: Ein Gyroskop, ein Beschleunigungsmesser sowie ein Magnetometer halten das MAV im Flug stabil. Ein Barometer dient als Höhenmesser. Hinzu kommt ein GPS für die Navigation. Lisa/S kann bis zu sechs Servomotoren ansteuern.

Lisa/S wurde am MAV-Labor der Universität in Delft entwickelt, an dem auch schon die Minidrohnen Exofly und Delfy konstruiert wurden. Der Vorgänger, den beispielsweise die Drohne Quadshot nutzt, war noch deutlich größer.

Open Source

Die Software von Lisa/S basiert auf dem Projekt Paparazzi der französischen Hochschule für zivile Luftfahrt, der École Nationale de l'Aviation Civile (ENAC). Die Paparazzi-Software ist quelloffen. Die Hardware ist es auch. "Der Hauptgrund, weshalb wir uns für Open Source entschlossen haben, war, dass wir es für die Gesellschaft verfügbar machen wollten", sagte Projektleiter Bart Remes dem US-Technikmagazin Wired.

Der Chip ist in Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen 1 Bit Squared entwickelt worden, das Lisa/S Anfang 2014 auf den Markt bringen will. Aber da Hard- und Software Open Source seien, könnten auch andere eigene Lisa/S bauen und anbieten, sagte Remes.


eye home zur Startseite
User_x 31. Aug 2013

genau... jetzt müss3n die tauben dran glauben, weil man nicht mehr unterscheiden kann...

caddy77 30. Aug 2013

Was glaubst du, steuert Höhen- Seiten und Querruder? Servomotoren. MAV's sind nicht nur...

schubaduu 30. Aug 2013

Danke fuer die Aufklaerung :)

SeveQ 30. Aug 2013

Eure Probleme will ich haben...

Sebbi 30. Aug 2013

Das wohl eher nicht, aber vergleichbares ohne GPS gibt es so um die 50 Euro rum ... wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert (Home-Office)
  2. Dataport, Altenholz/?Kiel
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  2. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  3. 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  2. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  3. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  4. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  5. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  6. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  7. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  8. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  9. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  10. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Frequenzvermüllung

    neocron | 11:14

  2. Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Baker | 11:11

  3. Toller Artikel, coole Technik

    David64Bit | 11:05

  4. Re: Warum nicht früher?

    hardtech | 11:03

  5. Re: sehr interessant

    ArcherV | 10:58


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel