Abo
  • Services:

Linuxtag 2013: Vorträge zu Openstack, Storage und Linux in Autos

Das Vortragsprogramm für den Linuxtag 2013 steht weitgehend fest. Ausgedehnte Sessions gibt es zu den Themen Openstack und Cloud Computing, Storage und Linux auf eingebetteten Systemen und in Autos.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Programm für den Linuxtag 2013 steht fest.
Das Programm für den Linuxtag 2013 steht fest. (Bild: Linuxtag Berlin)

Das Vortragsprogramm des diesjährigen Linuxtags 2013 soll auch den praktischen Einsatz von Linux vermitteln. In Sessions sollen Themen wie Cloud Computing mit Openstack oder der Einsatz von Linux auf eingebetteten Systemen, etwa in Automobilen, nicht nur theoretisch abgehandelt werden. Die einzelnen ganztägigen Sessions, darunter auch zu Android, werden erstmals auch von externen Organisatoren vorbereitet, die damit die Rolle von Session Chairs übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern

Mit dem Openstack DACH Day findet am Donnerstag, dem 23. Mai 2013 eine Subkonferenz zum Thema Virtualisierung und Cloud Computing statt. Openstack stellt freie Software für Cloud-Systeme bereit, die unter anderem von Rackspace und der Nasa, Dell, Canonical, Citirx, Intel oder AMD mitentwickelt, finanziert und unterstützt wird.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt der Linuxtag 2013 beim Thema Storage und dem aktuellen Problem der Speicherung großer Datenmengen. Dazu werden unter anderem Vorträge zu verteilten Dateisystemen mit GlusterFS, Ceph oder DRBD9 gehalten. Grundlagen zum Gebrauch von aktuellen Dateisystemen sowie zu dynamisch veränderbaren Partitionen mit LVM und Leistungstests für Festplatten werden ebenfalls erörtert.

Von Android bis Sicherheit

Außerdem wird es Vortragsreihen zum Einsatz von Linux auf eingebetteten Systemen und industriellen Anwendungen, Sourcecode-Verwaltung, Frameworks und Entwicklerkits, Android, Linux in Automobilen und Sicherheit geben sowie darüber, wie Anwender wieder die Kontrolle über ihre Hardware mit freier Software erhalten.

Gemeinsam mit der Open Source Business Alliance (OSBA) werden abermals Parallelveranstaltungen stattfinden, etwa der Business- und Behördenkongress. Dort soll über den Einsatz von Linux und freier Software mit Erfahrungsberichten und Case Studies berichtet werden.

Einige Vortragsslots sind noch frei. Vorschläge können über die Webseite der Veranstalter eingereicht werden. Der Linuxtag 2013 findet zum 19. Mal statt, seit acht Jahren wird er auf dem Messegelände abgehalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /