• IT-Karriere:
  • Services:

Linux ersetzt UEFI-Teile

In der DXE-Phase soll künftig Linuxboot den Start übernehmen. Die Entwickler wollen anstelle der proprietären Treiber ein Linux in Firmware mit Initramfs-Support einsetzen. Denn die mitunter schlecht getesteten Treiber würden nicht nur Fehler enthalten, sondern auch unnützen Code, heißt es. Zudem würden sie unter Umständen vorherige Sicherheitsbemühungen zunichte machen. Linuxboot soll also den Bootprozess auf Servern stabiler machen, sicherer und die Bootzeit deutlich beschleunigen.

  • (Quelle: Linuxboot.org)
(Quelle: Linuxboot.org)
Stellenmarkt
  1. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)

Bestimmte Aufgaben erledige der Kernel bereits heute, erklärt das Projekt-FAQ auf der zugehörigen Webseite, dazu zählen etwa die Grafikinitialisierung und die PCI-Device-Tree-Nummerierung. Auch der System Management Mode (SMM) ließe sich integrieren, um das Generieren der ACPI-Tabellen sollte sich hingegen weiter die Firmware kümmern.

Linuxboot arbeitet dabei unabhängig vom gewählten Initramfs, was es erlaubt, die Initrd-Runtime an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Das Projekt Nerf verwendet Linuxboot zusammen mit U-Root, einem in Go geschriebenen Root-Filesystem. Heads wiederum ist eine sicherere Laufzeitumgebung, die sich ebenfalls als Initramfs für Linuxboot einsetzen lässt.

Ursprünglich waren alle drei Projekte unter dem Oberbegriff Nerf zusammengefasst. "Da dies nur verwirrender geworden wäre und wir nicht die Initramfs vorschreiben wollen, haben wir den Linux-Kernel in der Firmware Linuxboot genannt", schreibt das Team als Begründung für die Namenswahl.

Bislang gibt es zu dem Projekt ein noch leeres Repository auf Github, die Diskussionen finden auf einer Mailingliste und über den Instant-Messaging-Dienst Slack statt. Unterstützt wird das Linuxboot-Projekt neben Google und Facebook auch von Horizon Computing Solutions, die sich auf den Bau von Open-Compute-Hardware spezialisiert haben sowie von Two Sigma.

Letzteres ist das Unternehmen von Trammell Hudson, der unter anderem an dem erwähnten Heads arbeitet, das Magic-Lantern-Projekt gründete und die EFI-Schwachstellen mit dem Namen Thunderstrike fand. Auf dem jüngsten Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) in Leipzig stellte Hudson Details zu dem Projekt vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linuxboot: Google und Facebook ersetzen Server-UEFI mit Linux
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

logged_in 26. Feb 2018

Zumindest machen die etwas, was eine Richtung einschlägt, die für uns willkommen ist...

Anonymer Nutzer 31. Jan 2018

wie du meinst... ich geb's auf.

1e3ste4 31. Jan 2018

Der Linux-Kernel wird als Kernel für ein Betriebssystem entwickelt. Zudem ist die...

Nocta 31. Jan 2018

1. Fuzzing funktioniert oft (nicht immer) mit Source Code. Guck dir zum Beispiel mal...

HibikiTaisuna 30. Jan 2018

Google ist doch einer der Hauptunterstuetzer von Coreboot. Die Chromebooks und das...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /