Linux, Windows, Lenovo: Linux 5.16 ist da und Thinkpad mit ARM-Chip soll kommen

Was am 10. Januar 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Linux, Windows, Lenovo: Linux 5.16 ist da und Thinkpad mit ARM-Chip soll kommen
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Linux 5.16 erschienen: Die aktuelle Version 5.16 des Linux-Kernel ist verfügbar. Zu den Neuerungen gehören unter anderem eine komplett neue Thread-Synchronisation, die Wine und Windows-Spielen helfen soll. Auf Intel-Chips können nun die Advanced Matrix Extensions (AMX) genutzt werden und der in Linux 5.15 eingeführte Data Access Monitor bekommt in Version 5.16 erste direkte Anwendungen. Darüber hinaus unterstützt Linux 5.16 zahlreiche neue Hardware, darunter auch das Fairphone 4. (sg)

Stellenmarkt
  1. Manager:in Informationstechnologie Office / Infrastruktur (m/w/d)
    Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  2. Java Senior Developer (w|m|d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Lenovo soll erstes Thinkpad mit ARM-Chip planen: Das Thinkpad X13s wäre das erste Thinkpad mit einem solchen Prozessor, bisher bietet Lenovo nur Ideapad- und Yoga-Geräte mit beispielsweise einem Snapdragon 8cx an. Sollte das Thinkpad X13s tatsächlich 2022 erscheinen, wäre ein Snapdragon 8cx Gen3 samt Windows 11 zu erwarten. (ms)

Fokusmodus in Powertoys: Microsoft hat eine neue Version der Powertoys für Windows 10 und 11 veröffentlicht. Mit der Tastenkombination Win + Strg + T können fokussierte Fenster nun immer in den Vordergrund gestelllt werden. Das erneute Betätigen der Kombination deaktiviert den Fokusmodus wieder. Außerdem wurde Powertoys Run um eine Websuche ergänzt. Als Suchengine verwendet das Tool die Standardsuchmaschine und den Standardbrowser. Die Powertoys 0.53.1 können auf Github heruntergeladen werden. (on)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Steam Deck: Valve optimiert das Spielespeichern
    Steam Deck
    Valve optimiert das Spielespeichern

    Immer ein aktuelles Savegame, auch beim Wechsel vom Steam Deck auf den Heim-PC - das will Valve über dynamische Cloud-Synchronisation bieten.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /