Abo
  • Services:

Linux: Weitere Android-Patches für Kernel 3.4

Das Linaro-Projekt hat weitere Patches des Android-Kernels für die Integration in den Linux-Kernel 3.4 eingereicht. Langfristig sollen sämtliche Android-Änderungen in den offiziellen Kernel übernommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android soll zurück in den offiziellen Linux-Kernel.
Android soll zurück in den offiziellen Linux-Kernel. (Bild: Ben Tubby/CC-by-2.0)

Der Entwickler John Stultz vom Linaro-Projekt hat neue Patches für den Linux-Kernel 3.4 eingereicht, die vom Android-Kernel stammen. Ziel des Projekts ist es, die beiden bislang unabhängig voneinander entwickelten Kernel-Zweige wieder zu vereinen. Seit längerem beklagen die Kernel-Entwickler, dass der Code des Linux-Kernels in Android nicht mehr zum offiziellen Kernel kompatibel ist. Eine der wichtigsten Vorgaben in der Open-Source-Welt ist jedoch, dass weiterentwickelter Code wieder in das Projekt zurückfließt, aus dem es ursprünglich stammt, und so anderen Entwicklern wieder zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Die Patches sollen im Staging-Bereich landen, in dem Code-Änderungen geprüft werden und auf ihre Aufnahme in den Kernel-Code warten. Er soll bereits in die übernächste Linux-Version 3.4 einfließen, die im Sommer 2012 veröffentlicht wird. Die bislang bescheidenen Codeteile behandeln die Speicherverwaltung in Pstores (Persistent Storage) und der Ram-Console.

Bereits Ende 2011 hatte Tim Bird, Sony-Mitarbeiter und Mitglied der Consumer-Electronics-Arbeitsgruppe der Linux Foundation, angeregt, die beiden Kernel-Projekte wieder zusammenzuführen. Die Kernel-Entwickler hatten den Android-Code Ende 2009 aus dem Kernel entfernt, weil er veraltet war. Sie warfen Google mangelndes Engagement bei der Code-Pflege vor.

Bei der Anfang 2010 geführten Diskussion über die Rückkehr des Android-Codes erklärte Googles Open-Source-Chef Chris DiBona, es werde mehrere Jahre dauern, denn inzwischen sei der Code weitgehend inkompatibel, vor allem die bei Android verwendeten Wakelocks, über die der Kernel daran gehindert werden kann, in den Schlafmodus zu gehen. Die Funktion sei nicht hinreichend geprüft und schlecht umgesetzt, monierten damals die Kernel-Entwickler.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

katzenpisse 09. Mär 2012

Kommt YAFFS2 dann auch in den Vanilla-Kernel?

jt (Golem.de) 09. Mär 2012

Gaaah! Ist korrigiert. Danke.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /