Linux: Update-Zyklen für Kernel 2.6.32 werden verlängert

Der Langzeit-Kernel Linux 2.6.32 erhält ein Update. Maintainer Greg Kroah-Hartman wird ihn nicht länger pflegen, schreibt er in einer Ankündigung. Das übernimmt Willy Tarreau. Die Zeit zwischen den Updates wird größer.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Linux-Maskottchen Tux
Das Linux-Maskottchen Tux (Bild: Larry Ewing)

Der Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman hat ein Update für den Linux-Kernel 2.6.32 veröffentlicht. In der Ankündigungsmail schreibt Kroah-Hartman, dass er den Kernel nicht weiterpflegen werde und fordert Nutzer dazu auf, den Kernel 3.0 zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Künstliche Intelligenz in der zivilen Sicherheitsforschung
    Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Rosenheim
  2. Digital Service Owner / Senior Product Owner (m/w/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Die Pflege von Kernel 2.6.32 übernimmt Willy Tarreau, der auch für Kernel 2.6.27 zuständig ist. Mit diesem Wechsel werden nur noch sicherheitskritische Fehler durch schnelle Veröffentlichungen behoben. Korrekturen für nichtkritische Fehler erscheinen künftig weniger häufig. Linux 2.6.32 kommt unter anderem in Ubuntu 10.04 LTS zum Einsatz, dessen Desktopvariante noch bis April 2013 mit Updates versorgt wird. Die Serverversion wird bis April 2015 gepflegt.

Die Aktualisierungen in Linux 2.6.32.58 sind eher gering und betreffen lediglich 41 Dateien. Unter anderem erhielt die Funktion zum Erzeugen von SHA-512-Hashes Verbesserungen. Außerdem wird mit dem Update ein Fehler in eCryptfs behoben, der dazu führen könnte, dass Angreifer ein beliebiges Verzeichnis einhängen könnten, um Zugriff auf die enthaltenen Daten zu erlangen.

Neben Veränderungen am USB-Stack sind in dem veröffentlichten Kernel auch der Radeon-Treiber sowie der i915-Treiber für Intel-Chipsätze überarbeitet worden. Darüber hinaus wurden diverse Funktionen für die S/390-Architektur verbessert.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Quellcode und eine Liste aller Änderungen in Linux 2.6.32.58 kann auf Kernel.org eingesehen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Fußballmanager: Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz
    Fußballmanager
    Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz

    Seit Monaten keine Updates, die Community ist sauer. Nun verabschiedet sich Kalypso Media vom Kickstarter-finanzierten Anstoss 2022.

  2. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

  3. Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
    Rückschau E3 2021
    Galaktisch gute Spiele-Aussichten

    E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
    Von Peter Steinlechner

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /