Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Udev-Fork von Gentoo verursacht Spott unter Entwicklern.
Ein Udev-Fork von Gentoo verursacht Spott unter Entwicklern. (Bild: Gentoo)

Linux: Udev-Fork löst Spott aus

Ein Udev-Fork von Gentoo verursacht Spott unter Entwicklern.
Ein Udev-Fork von Gentoo verursacht Spott unter Entwicklern. (Bild: Gentoo)

Einige Gentoo-Entwickler arbeiten an einem Udev-Fork. Darauf folgen hauptsächlich spöttische Kommentare und wenig hilfreiche Diskussionen.

Ein kleines Team von Gentoo-Entwicklern arbeitet an einem Fork des Device-Managers Udev. Ursprünglich als Udev-ng gestartet, heißt das Projekt nun Eudev. Damit soll der Start eines Rechners auch dann problemlos erfolgen können, wenn das /usr-Verzeichnis noch nicht eingehangen ist.

Anzeige

Die Entwickler von Udev, das offiziell Teil von Systemd ist, halten eine derartige Funktionsweise jedoch für kaputt und unterstützen sie deshalb nicht. Darüber hinaus bezieht sich das Gentoo-Team aber auch auf Kritik von Linus Torvalds. Dieser zeigte sich unzufrieden mit der Softwarepflege von Udev durch den Hauptentwickler Kay Sievers.

"Wochenende voller Unterhaltung"

Der Udev-Initiator Greg Kroah-Hartmann kommentierte süffisant auf Google+ die Entscheidung des Gentoo-Teams. Er freue sich auf ein Wochenende voll guter Unterhaltung. Außerdem sei es traurig zu sehen, wenn "Personen Code löschen, den sie nicht verstehen." Seine Kritik führt Kroah-Hartmann auch auf einer Gentoo-Mailingliste weiter. Unter anderem, so behauptet Kroah-Harman, widersprächen die gemachten Veränderungen an Copyright-Einträgen geltendem Recht.

Er habe nichts gegen einen Udev-Fork und sei auch bereit, Fragen zu beantworten, schreibt Sievers, aber Eudev sei einfach nur "ein schlechter Scherz". So haben die Entwickler die Abhängigkeit zu Kmod entfernt, das benutzt wird, um Module zu laden.

Es sei schließlich klar, dass Kmod kaputt sei, begründet das Gentoo-Team diese Änderungen. Sievers merkt aber an, dadurch würden zusätzlich etwa 100 bis 150 Programmaufrufe von Modprobe pro Systemstart benötigt.

Einer der Eudev-Entwickler, Luca Barbato, beschwert sich in Kommentaren auf Google+ über die wenig hilfreichen Kommentare. Zudem stellt Barbato auch klar, dass die Gentoo-Entwickler nach einer Lösung für diejenigen Udev-Nutzer suchen, die Version 171 nutzen müssen, da neuere nicht wie gewünscht funktionieren.


eye home zur Startseite
486dx4-160 21. Nov 2012

Ich weiß du meinst Linux auf dem Desktop. Dessen fehlende Verbreitung liegt garantiert...

a user 20. Nov 2012

+10 leider lassen sich die meisten (weil sie keine ahnung haben wovon sie da reden) von...

Kaiser Ming 20. Nov 2012

wollte ich auch grad schreiben dazu kommt besser etwas schlechteren Code den man auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  2. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  3. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  4. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55

  5. Password-Master - Master-Desaster

    MarioWario | 01:40


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel