Abo
  • Services:

Linux-System: LG startet Open Source Edition von WebOS

Das bisher auf Smart-TVs beschränkte Betriebssystem WebOS von LG soll künftig auch auf einer Vielzahl anderer Geräte laufen. Zusammen mit dem koreanischen Wissenschaftsministerium startet LG dafür die Open Source Edition von WebOS.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs Plan für WebOS: vom System für Smart-TVs zum Alleskönner
LGs Plan für WebOS: vom System für Smart-TVs zum Alleskönner (Bild: LG)

Trotz einiger Experimente etwa mit Smartwatches oder smarten Kühlschränken hat es LG bisher nicht geschafft, seinem auf Smart-TVs eingesetzten Betriebssystem WebOS zu einer weiten Verbreitung zu verhelfen. Von der Verwendung auf Smartphones oder Tablets, wie dies Palm oder HP mit WebOS vor Jahren machten, ist LG außerdem sehr weit entfernt. Eine neue Open Source Edition von WebOS soll laut LG künftig derartige Entwicklungen hervorbringen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Dafür kooperiert LG mit der koreanischen Behörde National IT Industry Promotion Agency (NIPA), die wiederum zum Ministerium für Wissenschaft und Informationstechnologie gehört. Die Behörde soll Startups mit Geschäftsideen auf Basis von WebOS mit LG zusammenbringen. Das Unternehmen will dann den besten Ideen "logistische und technische Unterstützung mit dem Ziel der Kommerzialisierung" bieten. Die Unterstützung soll explizit die Teilnahme an Veranstaltungen wie dem Open Source Summit beinhalten, um die restlichen Branchen kennenzulernen.

Webtechnik soll Einstieg vereinfachen

LG beschreibt die Open Source Edition von WebOS so: "Entwickler können den Quellcode ab sofort kostenlos herunterladen und die Vorteile verwandter Tools, Anleitungen und Foren auf der Website nutzen, um sich mit webOS und den Vorteilen als Plattform für intelligente Geräte vertraut zu machen. Und weil webOS ein Linux-Kernel-basiertes Multitasking-Betriebssystem mit Unterstützung für HTML5 und CSS3 ist, wird webOS auch neuen Entwicklern vertraut sein".

Das Linux-basierte WebOS entstand ursprünglich für das Smartphone Palm Pre, das bei seinem Erscheinen im Jahr 2009 tatsächlich als Konkurrenz für das iPhone galt. Hersteller Palm wurde daraufhin von HP übernommen, das WebOS auf Smartphones oder Tablets wie dem HP Touchpad vermarkten wollte, letztlich aber scheiterte und die WebOS-Marke an LG veräußerte. Wie erwähnt nutzt LG das System lediglich für seine Smart-TVs. Einen ideellen Nachfolger für WebOS als Smartphone-System pflegt die LuneOS-Community.

Ob LGs Plan für die Open Source Edition Erfolg hat, hängt wohl vor allem davon ab, inwiefern sich neue Ideen für WebOS gegen das von Samsung erstellte Tizen, andere Embedded-Linux-Systeme und natürlich Android durchsetzen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

janoP 24. Mär 2018

Hätte man die App-Entwicklung etwas mehr gefördert, hätte das die ultimative iPhone...

DxC 20. Mär 2018

Bitte bitte, ich brauche linwebos. Mein 2016 LG 4k tv ist auf webos 3.3.3...

Gormenghast 20. Mär 2018

Sollte es LG gelingen, BLOB-los zu liefern, dürfte die Unterstützung für WebOS sehr gut...

Niaxa 20. Mär 2018

Kodi ist aber nicht für jeden ein Must Have. Ich finde es total missraten und viel zu...

zZz 19. Mär 2018

Was hat BeOS mit webOS zu tun, außer, dass beide Betriebssysteme mal Palm Inc. gehört haben?


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /