Abo
  • Services:
Anzeige
Uselessd will den Umfang der Linux-Startumgebung Systemd so weit wie möglich reduzieren.
Uselessd will den Umfang der Linux-Startumgebung Systemd so weit wie möglich reduzieren. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Linux-Startumgebung: Uselessd als Alternative zu Systemd

Schon der Name verrät, dass die Entwickler ihre Systemd-Alternative als Protest sehen: Übersetzt ins Deutsche bedeutet Useless soviel wie "nutzlos". Uselessd ist eine vollkommen abgespeckte Version der Linux-Startumgebung Systemd.

Anzeige

Uselessd sei ein Projekt, das die umstrittene Linux-Startumgebung Systemd auf wesentliche Komponenten reduziere, schreiben die Entwickler. Die Systemd-Alternative soll lediglich eine Startumgebung samt Abhängigkeitsdiensten bieten und als Prozessüberwachung dienen. Damit soll Uselessd das werden, was Systemd eigentlich sein sollte: eine unkomplizierte Startumgebung mit einer breiteren Unterstützung. Denn Useless könne auch als "Use less" interpretiert werden - ressourcenschonender.

Der neue Start-Daemon soll unter anderem auch mit weiteren C-Bibliotheken genutzt werden können, statt wie bisher nur mit bestimmten Versionen der Glibc-Bibliothek. Geplant ist die Integration von Musl und uClibc, die beispielsweise in reduzierten Linux-Versionen auf eingebetteten Systemen zum Einsatz kommen.

So wenig wie möglich

Außerdem soll Uselessd auf Journald verzichten und dabei auf den Einsatz der dazugehörigen Bibliotheken Libqrencode und Libmicrohttpd oder auf sogenannte Coredumps, in denen der Kernel beim Absturz Abbilder des RAMs speichert. Außerdem verzichtet Uselessd auf die Abhängigkeit von der Geräteverwaltung Udev. Die Zeitfunktionen sollen auf Systemen mit Uselessd beispielsweise wieder von Cron verwaltet werden. Das sind nur einige der Funktionen in aktuellen Versionen von Systemd, auf die die Uselessd-Entwickler verzichten wollen.

Uselessd ist ein Fork von Systemd-208-stable. Diese Version wurde gewählt, weil es die Interprozesskommunikation Kdbus noch nicht integriert hat. Auch auf den integrierten Netzwerk-Daemon Networkd wollen die Entwickler verzichten. Schließlich sei Version 208 von Systemd auch der Standard in der aktuellen Version von Fedora 20, welches noch länger mit Updates versorgt werden wird.

Uselessd sei noch in der Entwicklungsphase, schreiben die Entwickler in einem Blogpost. Der Quellcode steht unter der GPLv2-, LGPLv2- sowie der MIT-Lizenz. Der Quellcode steht auf Bitbucket zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Cojones 26. Sep 2014

Das geht schon: https://wiki.archlinux.org/index.php/Systemd/User Nur leider noch nicht...

Wander 25. Sep 2014

Und der Sinn von cgroups ist es, dass Userspace Anwendungen es nutzen, und der Sinn von...

SelfEsteem 24. Sep 2014

[.....] Darueber habe ich mich hier bereits ausgelassen: https://forum.golem.de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS, Hamm
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    HorkheimerAnders | 23:50

  2. Re: Via Viagem

    Cok3.Zer0 | 23:48

  3. Re: Bei voller Leistung reicht das Netzteil nicht...

    ikso | 23:35

  4. Re: Ich lach mich kaputt

    nachgefragt | 23:28

  5. Re: Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Laforma | 23:20


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel