Linux-Smartphone: Purism erstellt Prototypen von Librem-5-Devboards

Nach mehreren Verzögerungen konnte das Team des Herstellers Purism nun erstmals Prototypen der Devboards für das frei Linux-Smartphone Librem 5 fertigen. Auf diese Golden Samples soll eine Kleinserie der Boards folgen und schließlich das fertige Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Die ersten Prototypen des Librem-5-Entwicklerboards sind fertig.
Die ersten Prototypen des Librem-5-Entwicklerboards sind fertig. (Bild: Purism/CC-BY-SA 4.0)

Das Team von Purism hat die ersten zehn sogenannten Golden Samples der Entwicklerboards des kommenden freien Linux-Smartphones erstellt, wie die Technikchefin Nicole Faerber im Unternehmensblog des Herstellers mitteilt. Für die Entwickler der Hardware sollten das ziemlich gute Nachrichten sein, immerhin hatte das Projekt bisher mit einigen Verzögerungen zu kämpfen. So musste der Termin für die Herstellung und Lieferung der Entwicklerboards zuerst im Sommer und auch später erneut im Herbst verschoben werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Zuletzt hätten das Team schwere große Stürme wie der Hurricane Florence oder ein Taifun im Osten Chinas die Produktion zurückgeworfen. Auch die chinesische goldene Woche Anfang Oktober als typische Urlaubs- und Reisezeit habe sich auf die Produktion ausgewirkt. Letztlich hat das Team nun aber die ersten Prototypen der Entwicklerboards mit allen geplanten Bauteilen fertigen können.

Kleine Nachbesserungen an Software und Hardware notwendig

Bevor das Team mit der Serienproduktion der Entwicklerboards beginnen kann, müssen die Beteiligten bei Purism noch die Funktionsweise sämtlicher Peripheriebauteile verifizieren. Dafür muss zumindest auch die benötigte Software für ein Minimum an Funktionen bereitstehen, dazu gehören auch das Portieren von Treibern, Fehlerbehebungen oder auch das "Vordringen in unbekannte Bereiche", da der gewählte SoC i.MX 8M von NXP noch vergleichsweise neu sei.

Einen Großteil der Hardware habe das Team bereits verifizieren können, einige wichtige Bestandteile fehlten hier jedoch noch. Dazu gehören das MIPI-DSI-LCD-Panel sowie der Touchcontroller, die für ein Smartphone und auch für die Produktion der Entwicklerboards zwingend funktionieren müssen. Außerdem muss der Prototyp des Boards noch leicht umgestaltet werden, da die Bestandteile des WLAN-Moduls größer sind als erwartet.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit plant das Team, die Entwicklerboards Anfang Dezember verschicken zu können. Das fertige Smartphone Librem 5 soll aktuellen Plänen zufolge ab April 2019 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


caliga 21. Nov 2018

Der größte Haken wird für mich wohl der sein, daß Schau mal da: https://forums.puri.sm/t...

caliga 21. Nov 2018

Wie kommst du da eigentlich drauf? Sie haben bereits im Mai voice calls demonstriert und...

Bigfoo29 14. Nov 2018

Danke für den CoCo. Ich hatte ihn mir schon vor ein paar Wochen mal angesehen. Ist im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /