Abo
  • Services:

Linux-Rettungssysteme: Parted Magic 2012_3_24 behebt Fehler in Clonezilla

Das aktuelle Parted Magic 2012_3_24 behebt einen Fehler in Busybox unter Clonezilla. Außerdem erhält das Linux-basierte Rettungs- und Partitionierungswerkzeug zahlreiche neue Grafiktreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Parted Magic 2012_3_24 behebt einen Fehler in Busybox und Clonezilla.
Parted Magic 2012_3_24 behebt einen Fehler in Busybox und Clonezilla. (Bild: Parted Magic)

Mit der Aktualisierung auf Parted Magic 2012_3_24 haben die Entwickler des Linux-basierten Partitions- und Rettungssystems einen Fehler in dem Backupprogramm Clonezilla behoben. Dort funktionierten die Busybox-Befehle ls und stat nicht mehr. Außerdem enthält Clonezilla den Linux-Kernel 3.2.13. Der Browser Firefox wurde auf Version 11 und die Dateisystemwerkzeuge E2fsprogs auf 1.42.1 aktualisiert. LVM-Partitionen werden von der Anwendung Mount Partitions richtig erkannt und eingebunden.

  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
  • Parted Magic 2012_3_24
Parted Magic 2012_3_24
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Zusätzlich wurden die freien Nouveau-Treiber für Grafikkarten mit Nvidia-Chipsatz ebenso erneuert wie die für den Grafikkartentreiber in VMwares virtuellen Maschinen. Ebenfalls neu ist die Treiberversion für Grafikchips von VIA. Zudem wurde der Tastaturtreiber für X.org ebenfalls aktualisiert.

Die Statusanzeige Bar für Konsolen sowie die Kryptographieanwendung Md5deep wurden ebenfalls erneuert. Zusätzlich wurden die Partitionierungswerkzeuge pmagic_shred_zero, pmagic_wipe, pmagic_wipe_part und pmagic_erase auf den aktuellen Stand gebracht.

Parted Magic 2012_3_24 liegt als CD-Image auf den Webseiten des Projekts zum Download bereit. Dort findet sich auch eine 64-Bit-Version. Auf der Webseite des Projekts befinden sich auch zahlreiche Anleitungen, darunter eine, die beschreibt, wie das Administratorpasswort unter Windows XP, Vista und 7 zurückgesetzt werden kann.

Parted Magic lässt sich nur mit Hilfe einer aktuellen Version des Werkzeugs UNetbootin auf einen USB-Stick übertragen. Eine Version liegt auf dem CD-Image bei. Alternativ lässt sich das Werkzeug für Windows Mac OS X und Linux von der Webseite des Projekts beziehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 23,99€
  3. 12,49€
  4. (-50%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /