Linux: OpenWrt in alternativen Einsatzgebieten

OpenWrt wird gerne für Access Points und Router eingesetzt. Wir zeigen, wofür es sich sonst noch nutzen lässt.

Artikel von Jochen Demmer veröffentlicht am
OpenWrt kann flexibel eingesetzt werden, zum Beispiel für Bürgernetze.
OpenWrt kann flexibel eingesetzt werden, zum Beispiel für Bürgernetze. (Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

"Wireless Freedom" lautet das Motto dieser besonderen Linux-Distribution. Für Access Points oder Internetrouter ist es eine beliebte Open-Source-Lösung. Wir zeigen Einsatzmöglichkeiten abseits des Üblichen.

OpenWrt kann flexibel eingesetzt und konfiguriert werden. Die Entwickler-Community von Freifunk macht sich dies zunutze und arbeitet seit Jahren an ihrer eigenen OpenWrt-Variante Gluon. Deutschlandweit sind gut 40.000 Knoten aktiv in Betrieb.

Gluon nutzt dynamisches Routing zum Beispiel über batman-adv (Batman Advanced) oder babeld und errichtet darüber ein vermaschtes Netzwerk - für den Access-Bereich eine eher unübliche, aber geniale Topologie.

Diese lokal entstehende Infrastruktur wird bei Freifunk zumeist genutzt, um den Teilnehmern einen Weg ins Internet zu bieten. Die Knoten sind untereinander fast immer über Wi-Fi verbunden. Deswegen ist es zu wenig leistungsfähig und zu fragil, um als zuverlässige lokale Netzwerkinfrastruktur zu dienen. Das ist schade, denn mehr wäre möglich.

OpenWrt für Bürgernetze

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
Detailsuche

Besonders in dicht bebauten Gebieten oder Umgebungen mit schlechter Internetanbindung könnten Bürgernetze eine Erfolgsgeschichte werden. Nach einem definierten Standard wird ein selbst betriebenes MAN (Metropolitan Area Network) aufgebaut. Dieses liefert den Grundstein für örtliche Kommunikation.

Ein MAN entsteht, indem mehrere LAN-Netzwerke miteinander verbunden werden. Der Breitbandausbau für unterversorgte Gebiete würde dadurch einfacher und günstiger. Sternförmiger und teurer Tiefbau zu jedem einzelnen Haushalt wird damit überflüssig. Stattdessen würde es genügen, Glasfaserkabel in den Ortschaften an zwei bis drei Lokationen bereitzustellen. Die Verteilung zu den Haushalten wird über das Bürgernetz realisiert.

Das Konzept knüpft an diesen Artikel über Nachbarschaftsnetzwerke an und erweitert die Idee. Ziel des Unterfangens eine Infrastruktur, die durch die Bürger betrieben und verwaltet wird. Sie können aktiv Einfluss auf die Struktur und das Reglement nehmen.

Linux: Das umfassende Handbuch von Michael Kofler. Für alle aktuellen Distributionen (Desktop und Server) (Deutsch)

Jeder Haushalt erhält einen präparierten OpenWrt-Router, der über mindestens drei Schnittstellen verfügt: zwei oder mehr zu Nachbarn, die man in der Regel durch eine Kernbohrung direkt mit einem Glasfaserkabel erreichen kann. Die dritte Anbindung dient zur Konnektivität des eigenen Heimnetzwerks. Ist eine Glasfaseranbindung zum Nachbar nicht möglich, helfen (optische) Richtfunkverbindungen als flexible Alternative.

Eine Kombination aus Masche- und Ringtopologie mit vielen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen wird errichtet. Über Kupferkabel (Twisted Pair oder Ähnliches) sollte solch eine Verbindung nicht hergestellt werden, da ansonsten die galvanische Trennung nicht gewährleistet ist.

  • Minimalistischer, beispielhafter Aufbau eines OpenWrt-Netzes (Grafik: Jochen Demmer)
Minimalistischer, beispielhafter Aufbau eines OpenWrt-Netzes (Grafik: Jochen Demmer)

Ein OpenWrt-Gerät mit entsprechender Firmware wird als Knoten oder Node bezeichnet. Seine exakte Bezeichnung erhält er über die Funktion und über die Anzahl der Verbindungen zu anderen Nodes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Konstruktion und Vorteile des Netzaufbaus mit OpenWrt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


teleborian 25. Sep 2022 / Themenstart

Wie wird Open Wrt eigentlich so entwickelt. Weiss wer was sich seit LEDE getan hat...

Schlitzauge 16. Sep 2022 / Themenstart

Oder man nimmt ohnehin leistungsfähigere und je nach Prozessor genauso energiesparsame...

chefin 15. Sep 2022 / Themenstart

Wenn ich mir das so anschaue, reden wir von einem ziemlich komplexen Netzwerk, dessen...

schnedan 15. Sep 2022 / Themenstart

6A ? Profinet hat hierzu tatsächlich einen guten Guide wie man sowas richtig macht...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /