Abo
  • Services:
Anzeige
Opensuse Factory wird eine Rolling-Release-Distribution.
Opensuse Factory wird eine Rolling-Release-Distribution. (Bild: Opensuse.org - GFDL 1.2)

Linux: Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

Aus der immer wieder ins Stocken geratenen Entwicklungsversion Opensuse Factory wird eine getestete und annähernd stabile Rolling-Release-Version. Tumbleweed wird damit mittelfristig abgelöst.

Anzeige

Das Rolling-Release-Modell mit ständig aktueller und getesteter Software wird nun auch für Opensuse Factory verwendet, wie das Entwicklerteam mitteilt. Aus der Entwicklungsversion, die oft schwerwiegende Fehler enthalten hatte, soll damit eine "zuverlässige und bleeding-edge Linux-Distribution werden".

Von diesem Schritt erhoffen sich die Beteiligten vor allem eine kürzere Stabilisierungsphase für Veröffentlichungen der Hauptversionen, was das Erstellen dieser vereinfachen soll. Um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, dürfen neue Pakete nicht direkt in den Factory-Zweig eingepflegt werden. Stattdessen werden neue Pakete in einem Staging- oder Development-Projekt ausgiebig getestet. Dazu wird die Software mit dem Open Build Service gebaut und anschließend automatisch mit Hilfe von OpenQA getestet. Die Software wird anschließend zu Abbildern zusammengefasst, erneut automatisiert, eventuell auch manuell getestet und erst danach in Factory veröffentlicht.

Diese Vorgehensweise soll die Verantwortlichkeiten der verschiedenen Betreuer von Paketen und Tester stärker ausgleichen und deren Aufwand durch die Automatisierung etwas verringern. Ein detaillierter Überblick über den Entwicklungsprozess und die Festlegungen des neuen Factory-Zweiges findet sich im Opensuse-Wiki.

Bisher pflegte der Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman die Tumbleweed-Distribution, die unterschiedliche Repositories zusammenfasste und so eine Art Rolling-Release-Distribution von Opensuse darstellte. Doch bereits vor wenigen Wochen kündigte Kroah-Hartman an, diese nicht mehr aktiv zu verwenden und nur noch sporadisch zu betreuen. Weiter schrieb er, Tumbleweed beenden zu wollen, sobald die neue Factory-Distribution die notwendigen Anforderungen für einen kompletten Ersatz erfülle.

Zur Installation der neuen Factory-Version können Opensuse-Nutzer ihrer Softwarequellen einfach umstellen und die Pakete aktualisieren, ISO-Abbilder stehen ebenfalls bereit.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

Genau und das von dir erwähnte manchmal soll in Zukunft zu einem garnicht werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  2. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. (täglich neue Deals)
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Heise Video Player in HD

    niemandhier | 08:38

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 08:30

  3. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    DetlevCM | 08:20

  4. Re: Kommt man nicht bald an das physikalisch...

    SzSch | 08:09

  5. Re: 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 07:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel