Linux oder Android: Minirechner mit ARM-Chip hat Kantenlänge von 5 cm

Solidrun baut die Cubox-M als möglichst kompaktes System. Es soll mit Android 10, Android 11 und auch Linux-Distributionen laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Cubox-M ist eine kleine Desktopmaschine.
Die Cubox-M ist eine kleine Desktopmaschine. (Bild: Solidrun)

Der Hersteller Solidrun hat eine neue Version seines winzigen ARM-Computers vorgestellt. Die Cubox-M misst 5 x 5 x 5 Zentimeter und verwendet ein ARM-basiertes SoC. Das Gerät ist gerade groß genug für zwei USB-A-Ports (3.2 Gen1), HDMI 2.0a, einen Micro-SD-Kartenleser und RJ45 für Gigabit Ethernet. Ein Micro-USB-Port ist für Debugging-Funktionen vorgesehen. All das steckt der Hersteller in ein ABS-Kunststoffgehäuse.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter - Technische Infrastruktur (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Junior Strategieberater (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Flensburg, Hamburg, Kiel
Detailsuche

Auf der kleinen Platine arbeitet der NCP i.MX 8M Plus mit vier Cortex-A53-Kernen mit maximal 1,8 GHz Taktrate. Außerdem passen darauf 4 GByte verlöteter LPDDR4-RAM und 8 GByte eMMC-Speicher. Letzterer kann per Micro-SD-Karte erweitert werden. Das SoC unterstützt zudem WLAN 802.11 ac (Wi-Fi 5) und kann alternativ kabelgebunden im Netzwerk kommunizieren. Das System ist passiv gekühlt und sollte daher im Betrieb leise sein.

Android oder Linux

Solidrun entwickelt speziell für die eigenen Produkte eine angepasste Version von Android 10. Auch Android 11 ist derzeit in der Entwicklung und soll nachgeliefert werden. Alternativ ist das System zu Linux-Distributionen mit Linux-Kernel 4.9 wie etwa Debian-basierten Builds kompatibel. Über den HDMI-Port sollen allerdings nur 1080p in 60 Hz übertragen werden können, was das System für den Betrieb am TV eher ungeeignet macht. Die Hardware-Codecs H.264 und H.265 werden unterstützt.

Die Cubox-M soll gerade über den B2B-Bereich des Unternehmens vertrieben werden. Der Preis liegt bei mindestens 100 US-Dollar (für 1 GByte RAM). Versionen mit 4 GByte RAM kosten 160 US-Dollar. Die Bestellung ist mittlerweile auch direkt im Onlineshop des Herstellers möglich. Die Energieversorgung kann über ein externes Netzteil erfolgen, das separat erhältlich ist. Allerdings unterstützt das Gerät in der 160-US-Dollar-Version auch Power-over-Ethernet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /