Abo
  • Services:

Linux Mint: LXDE-Abkömmling von Lisa 12 veröffentlicht

Das Linux-Mint-Team hat das aktuelle Lisa 12 mit LXDE veröffentlicht. Auf der Installations-CD wurden Abiword und Gnumeric statt Libreoffice integriert. VLC und Mplayer sind ebenfalls enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux Mint: LXDE-Abkömmling von Lisa 12 veröffentlicht
(Bild: Linux Mint)

Linux Mint 12 alias Lisa ist als Version mit dem platzsparenden LXDE veröffentlicht worden. Wie alle Mint-Versionen dient Ubuntu als Unterbau, hier ist es das aktuelle Ubuntu 11.10 samt Linux 3.0. Linux Mint 12 LXDE wurde um eigene Werkzeuge ergänzt, darunter die Aktualisierung, die eine einfache, explizite Update-Auswahl bietet. Statt Libreoffice haben die Entwickler Abiword und Gnumeric aus dem Gnome-Office-Paket integriert. Als E-Mail-Client steht das aktuelle Thunderbird zur Verfügung, als Browser wurde Firefox integriert. Die Mediaplayer VLC 1.1.12 und Gnome-Mplayer 1.0.4 sind ebenfalls integriert.

  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
  • Linux Mint 12 LXDE
Linux Mint 12 LXDE
Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Zentrum für Informationstechnologie, Freiburg im Breisgau

Ferner bringt Linux Mint 12 eine eigene Softwareverwaltung, Mintinstall 7.3.5, mit, über die Software aus den Repositories von Linux Mint, aber auch von Ubuntu nachinstalliert werden kann. Da LXDE auf den Gnome-Unterbau setzt und damit weitgehend kompatibel ist, wurden auch die meisten Mint-eigenen Werkzeuge für die LXDE-Oberfläche angepasst, darunter das Backup-Werkzeug Mint-Backup.

Als Suchmaschinenstandard verwendet auch Linux Mint 12 LXDE nun Duck Duck Go, das Ergebnisse aus verschiedenen Quellen wie Yahoo, Bing, der Wikipedia und einem eigenen Webcrawler sammelt. Über sogenannte "Bangs" kann direkt auf die Suche von über 100 Webseiten zugegriffen werden, etwa auf Google-Dienste, verschiedene Blogs oder Wikis. Duck Duck Go sammelt keine Daten über seine Nutzer.

Linux Mint 12 LXDE steht ausschließlich als CD-Image in einer 32-Bit-Version zum Download bereit. Das sogenannte Hybrid-Image lässt sich direkt auf einen USB-Stick kopieren und von dort starten. Der Mint4Win-Installer, mit dem sich Linux Mint in einer Windows-Partition installieren lässt, fehlt allerdings.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Gaius Baltar 13. Mär 2012

Ah, vielen Dank. :) Das werde ich demnächst mal in einer VM testen.

Der Kaiser! 12. Mär 2012

Ich lasse Linux Mint 11 LXDE von Live-CD starten. Ich hab es gar nicht installiert...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /