Linux Mint 13: Maya kommt mit Mate, Cinnamon und MDM

Linux Mint 13 alias "Maya" bietet Nutzern zwei alternative Desktops zur Auswahl an, die den Machern zufolge zu den besten derzeit verfügbaren Desktops zählen und perfekt in Linux Mint integriert sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux Mint 13 mit zwei Gnome-Desktops und neuem Displaymanager
Linux Mint 13 mit zwei Gnome-Desktops und neuem Displaymanager (Bild: Linux Mint)

Die auf Ubuntu basierende Linux-Distribution Linux Mint wird mit zwei Gnome-Desktops ausgeliefert: dem reifen und stabilen Desktop Mate 1.2 sowie dem als brandneu und modern aussehend beschriebenen Desktop Cinnamon 1.4. Während es sich bei beiden um eine Weiterentwicklung von Gnome 2 handelt, setzt Cinnamon auf Gnome 3 und Clutter auf, bietet aber im Gegensatz zu Gnome einen eher klassischen Desktop, der wie Gnome 2.32 funktioniert. Dadurch stehen in Cinnamon Funktionen wie 3D-Beschleunigung zur Verfügung, es fehlen aber einige Funktionen, die Nutzer von Gnome 2 gewöhnt sind.

  • Neues Artwork für Linux Mint 13
  • Linux Mint 13 mit Cinnamon 1.4
  • Linux Mint 13 mit Mate 1.2
  • Neuer Displaymanager MDM
  • Konfiguration von MDM
  • Neues Artwork für Linux Mint 13
  • Yahoo als Standardsuchmaschine
Linux Mint 13 mit Cinnamon 1.4

Displaymanager MDM

Stellenmarkt
  1. Digital Process Engineer (m/w/d) für den Bereich Tool-Logistik
    MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  2. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    OEDIV KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Ebenfalls neu in Linux Mint 13 ist der Displaymanager MDM. Er basiert auf GDM 2.20 und bietet grafische Konfigurationswerkzeuge, lässt sich mit Themes anpassen und ermöglicht die Anmeldung aus der Ferne sowie automatische und zeitgesteuerte Logins. MDM kann auch über Scripte gesteuert werden und erlaubt es, die zu verwendende Sprache auszuwählen.

Yahoo als Standardsuchmaschine

Als Standardsuchmaschine kommt in Linux Mint 13 Yahoo zum Einsatz, da Yahoo die Entwickler von Linux Mint an seinen Einnahmen beteiligt. Auch bei der Suche mit Duck Duck Go und Amazon verdienen die Entwickler mit.

Linux Mint 13 basiert auf Ubuntu 12.04 und dem Linux-Kernel 3.2. Da es sich mit Linux Mint 13 um eine LTS-Version (Long Term Support) handelt, wird sie bis April 2017 mit Updates versorgt.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Linux Mint 13 alias Maya steht in 32- und 64-Bit-Versionen jeweils mit Mate- oder Cinnamon-Desktop unter linuxmint.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Emilm 02. Apr 2014

Hallo, ich benutze seit 2 Wochen Linux Maya. Auf dem Bildschirm sind Begrenzungslinien...

Himmerlarschund... 25. Mai 2012

Hab ich nicht behauptet, war lediglich eine (falsche) Annahme. Danke für dir Aufklärung ;-)

Ampel 25. Mai 2012

Ich hab mir vor ein paar Tagen das Linux Mit 13 auf meine alte Laptop Kiste draufgesetzt...

Himmerlarschund... 25. Mai 2012

Also der Standardhintergrund ist das letzte, worauf ich schaue. Den kann man sich ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. SMS: Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels
    SMS
    Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels

    Der Bundesfinanzminister hat den Porsche-Chef erst nach der Entscheidung kontaktiert, die Ausnahme für E-Fuels in die EU-Verhandlungen einzubringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /