Libata, der bessere Festplattentreiber

Als Entwickler bei Suse setzte Hedrick seinen konsequenten Einsatz für die Rechte der Benutzer fort. Statt für ein Kommando-basiertes API für ATA-Laufwerke setzte er sich für ein RPC-basiertes ein, das eine verbesserte Interprozess-Kommunikation bieten sollte. Das sollte nicht nur dem Benutzer eine größere Kontrolle über seine Laufwerke geben, sondern letztendlich die Zugriffe beschleunigen. SCSI-Laufwerke setzen eine solche API ebenfalls ein.

Stellenmarkt
  1. Leiter Entwicklung / Head of Development (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Körber Supply Chain GmbH, Bad Nauheim
Detailsuche

Sein von Grund auf neu geschriebener Libata-Treiber ist heute immer noch Standard. Selbst die Festplattenindustrie rückte von den reinen Befehls-basierten Treibern ab und nutzte stattdessen RPC.

Paranoia

Sein langjähriger Libata-Mitstreiter und Freund Jeff Garzik beschreibt Hedrick als schwierigen Menschen. In teils nächtelangen Diskussionen ging es weniger um die Entwicklung des Treibers als um die Aufarbeitung von Verschwörungstheorien, die Garzik unter anderem als "paranoid" beschreibt.

Er trauere um Hedrick und freue sich gleichzeitig über seine Leistungen, schreibt er und mahnt: "Kein Projekt ist so wichtig, dass man ein Leben dafür opfern muss. Das Leben besteht aus mehr als nur Code."

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hedrick hinterlässt eine Frau und vier Kinder. Sie haben eine Kondolenz-Webseite für ihn eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux: Libata-Entwickler Andre Hedrick ist tot
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anonymer Nutzer 30. Jul 2012

wir haben was?? Der dem Fall welchen ich beschrieben habe und bei der Person ist es...

spiderbit 29. Jul 2012

Nein die Gründe sind nicht nur das Gehirn, das meine ich gerade es wird die Gesellschaft...

HackNic 29. Jul 2012

@jude Dem schließe ich mich an. Ich hoffe nur die Angehörigen werden nicht durch den...

ap (Golem.de) 28. Jul 2012

Bevor die Scherze über einen Toten noch unschöner werden, wurde der Thread geschlossen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Speichertechnik: Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher
    Speichertechnik
    Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher

    Der neue Chip erreicht eine deutlich höhere Speicherdichte als bisher, was auch die Kosten für DNA-Speicher senken soll.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /