Linux-Laptop: System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Der auf Linux-Rechner spezialisierte Hersteller System 76 verkauft zwei seiner Modelle mit Firmware auf Basis des freien Coreboot. Komplett frei ist die Firmware wegen der Intel-Hardware aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Laptops von System 76 kommen jetzt mit Coreboot auf den Markt.
Zwei Laptops von System 76 kommen jetzt mit Coreboot auf den Markt. (Bild: System 76)

Anfang dieses Jahres hat der auf Rechner mit vorinstalliertem Linux-System spezialisierte Hersteller System 76 erste Arbeiten an der Unterstützung der freien Firmware Coreboot bekanntgegeben. Nach vielversprechenden Experimenten im Sommer beginnt der Hersteller nun damit, zwei seiner Laptops mit Firmware auf Basis von Coreboot zu vertreiben.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d)
    INVENOX GmbH, Garching-Hochbrück bei München
  2. Informatiker / Fachinformatiker / MTLA als Anwendungsbetreuer (m/w/d) für medizinische Applikationen ... (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
Detailsuche

Bei den Modellen handelt es sich um die beiden günstigsten Laptops von System 76: Das 14-Zoll-Gerät Galago Pro sowie das 15-Zoll-Gerät Darter Pro. Beide Laptops nutzten als Hauptbestandteil eine Intel-CPU der Reihe Comet Lake U. Diese integrieren erstmals WLAN nach 802.11ax alias Wi-Fi 6 sowie auch Thunderbolt 3 in den Chipsatz (PCH). Hinzu kommen bis zu 32 GByte RAM sowie eine M.2 SSD als Festspeicher. Das größere Modell kann zudem mit einer 2,5-Zoll-Festplatte bestückt werden.

Das darauf eingesetzte Firmware-Projekt nennt der Hersteller schlicht Open Firmware, da es viele verschiedene Bestandteile kombiniert und eben nicht nur allein Coreboot verwendet. So setzt System 76 auch auf die freie UEFI-Implementierung EDK2 für einige Module. Das Team hat ebenso eigene Firmware-Komponenten geschrieben, etwa um das gesamte Projekt zu aktualisieren.

Ein besonders wichtiger Bestandteil ist das Firmware-Support-Package (FSP) von Intel, das auch in den Chromebooks zum Einsatz kommt, die ebenfalls auf Coreboot setzen. Dieser proprietäre Firmware-Blob sorgt für die Funktionsweise des Intel-Chips. Gleiches gilt für Intels ME, die ebenfalls genutzt werden muss. Komplett freie Software ist die Firmware von System 76 also nicht, angesichts der aktuellen Chip-Landschaft ist dies aber auch nicht möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 16. Okt 2019

Was willst du mit mehr als FullHD auf 15 Zoll? Wenn du skalieren musst, wird das Bild...

Janmaier27 12. Okt 2019

Das Problem sind die Entwickler. Solange ich mir den Code für meine Distro selber...

MancusNemo 11. Okt 2019

Bisher haben mich von den Geräten die Bildschirmhelligkeit abgehalten. Ich konnte darauf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Artikel
  1. Vizio: GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden
    Vizio
    GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden

    Erstmals erkennt ein US-Gericht an, dass aus der GPL auch Verbraucherrechte folgen könnten. Die Kläger bezeichnen das als "Wendepunkt".

  2. Was man aus realen Cyberattacken lernen kann
     
    Was man aus realen Cyberattacken lernen kann

    "Hätte ich das mal vorher gewusst!" Die Threat Hunter von Sophos haben ihre Erfahrungen im täglichen Kampf gegen Cyberkriminelle in einem Kompendium zusammengefasst. Jedes Kapitel enthält praxisorientierte IT-Sicherheitsempfehlungen für Unternehmen.
    Sponsored Post von Sophos

  3. App Store: Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung
    App Store
    Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung

    Wer ein Abo über eine App im App Store bucht, muss damit rechnen, dass er vor einer Preiserhöhung nicht mehr nach einer Zustimmung gefragt wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /