Abo
  • Services:
Anzeige
Der Exploit-Code bei der Arbeit
Der Exploit-Code bei der Arbeit (Bild: Screenshot Hanno Böck)

Linux-Kernel: Root-Rechte für Nutzer

Durch einen Fehler im Linux-Kernel kann ein einfacher Nutzer Root-Rechte erlangen. Bekannt ist der Fehler schon seit gut einer Woche, aber jetzt gibt es einen öffentlichen Exploit.

Anzeige

Im Linux-Kernel wurde ein kritisches Sicherheitsproblem entdeckt. Der Fehler mit der Bezeichnung CVE-2014-0196, der sich im Code für Pseudoterminals befindet, ermöglicht es einfachen Nutzern, Root-Rechte zu bekommen. Inzwischen ist ein Exploit-Code im Umlauf.

Entdeckt wurde der Fehler von Kernel-Entwickler und Suse-Mitarbeiter Jiri Slaby. Ein Kunde hatte Suse zunächst einen Systemabsturz gemeldet, nach näherer Analyse stellte sich heraus, dass es sich um eine Race-Condition im Kernel-Code handelte, die auch von böswilligen Angreifern ausgenutzt werden kann.

Wenn zwei Prozesse parallel auf dasselbe Pseudoterminal schreiben, kann es zu einem Buffer Overflow kommen. Der fehlerhafte Code befindet sich in der Funktion n_tty_write() in der Datei n_tty.c. Betroffen sind alle Kernel-Versionen ab 2.6.31-rc3 bis zur aktuellen Version 3.14.3. Kernel-Versionen, die den Grsecurity-Patch verwenden, sind laut dessen Entwickler nicht betroffen, was wir auch in eigenen Tests nachvollziehen konnten.

Bereits am 5. Mai hatte Suse Details zu dem Fehler veröffentlicht. Am 12. Mai wurde von Matthew Daley auf der Mailingliste oss-security ein Exploit-Code veröffentlicht, mit dem sich der Bug trivial ausnutzen lässt. Der Exploit funktioniert nur auf 64-Bit-Systemen und kann in einigen Fällen zum Absturz des Systems führen, Administratoren sollten ihn also nicht auf Produktivsystemen ausführen.

Die Linux-Distributionen Ubuntu und Fedora haben bereits Updates zur Verfügung gestellt. Obwohl Suse den Bug selbst entdeckt hat, gibt es offenbar für dessen System zum Zeitpunkt dieses Artikels noch keine Updates. Auch für Debian gibt es zurzeit noch kein Update. Der offizielle Linux-Kernel von kernel.org enthält den Fix ebenfalls noch nicht, Nutzer, die sich ihren eigenen Kernel kompilieren, müssen den Patch manuell einspielen.


eye home zur Startseite
lottikarotti 30. Mai 2014

Nö, is nich so.

qupfer 13. Mai 2014

Oha, wie peinlich. Jetzt nach einem neustart funktioniert er auch wieder. Dann hat der...

angrydanielnerd 12. Mai 2014

Hast Recht, vergessen das ich bei dem PoC ja a.out starten muss. Ändert dennoch nichts...

baltasaronmeth 12. Mai 2014

Faule Socke. Die Information ist nur ein Klick entfernt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 5,99€
  3. (-43%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29

  2. Re: Wasser dicht nur bis 10m

    a140829 | 11:28

  3. Re: Nokia hat damals solche Geräte repariert

    eXXogene | 11:26

  4. Re: Warten wir die ersten Clones ab

    Mixermachine | 11:25

  5. Re: Ist doch Standard

    Deff-Zero | 11:25


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel