• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Kernel: Raspberry Pi 4 bekommt Support für freien Grafiktreiber

Die Upstream-Arbeiten für den Raspberry Pi 4 haben nun die Display-Pipeline des Grafiktreibers erreicht. Damit sollte die Videoausgabe auf dem Bastelrechner bald mit dem Mainline-Linux-Kernel genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Raspberry Pi 4 verfügt über USB-C und auch zwei Mini-HDMI-Anschlüsse.
Der neue Raspberry Pi 4 verfügt über USB-C und auch zwei Mini-HDMI-Anschlüsse. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Ein Großteil der Grundfunktionalität des Broadcom-SoCs BCM2711 im Raspberry Pi 4 wird bereits mit dem aktuell verfügbaren Linux-Kernel 5.5 unterstützt. Der langjährige Linux-Embedded-Entwickler Maxime Ripard hat nun auf der Mailing-Liste der Linux-Grafikentwickler zudem Patches für die sogenannte Display-Pipeline für den BCM2711-Chip veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Wie Ripard in der Erklärung zu den Patches schreibt, hat der Raspberry Pi 4 zwei HDMI-Controller sowie im Vergleich zu den vorhergehenden SoCs in der Reihe der Bastelrechner auch eine deutlich veränderte Scanout-Engine, die hier Pixelvalve genannt wird. Mit diesen Neuerungen müssen aber auch einige Annahmen zur Funktionsweise der Hardware im Code überholt und verändert werden.

Der Entwickler habe deshalb große Teile des Codes zunächst erst aufräumen und teilweise auch neu schreiben müssen, damit die neue Display-Pipeline überhaupt umgesetzt werden könne. Bisher sei außerdem auch nur die HDMI-Ausgabe standardmäßig aktiviert und die gleichzeitige Ausgabe über beide HDMI-Ausgänge funktioniere derzeit noch nicht. Demnach ist also auch die Ausgabe per DPI und damit über den 40-Pin-GPIO-Anschluss derzeit noch nicht standardmäßig aktiviert.

Die Display-Pipeline ist logischerweise Voraussetzung dafür, dass der kleine Bastelrechner Raspberry Pi 4 künftig von Nutzern auch mit der 3D-Beschleunigung des Grafiktreibers genutzt werden kann. Wann der Code in einer stabilen Linux-Version erscheint, ist zurzeit noch unklar. Wenn die Patches schnell integriert werden, könnten diese noch in Linux 5.7 landen, das wahrscheinlich Anfang Juni 2020 erscheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 8,99€
  3. 4,49€

tritratrulala 25. Feb 2020

Der Treiber für die GPU (v3d) ist schon lange vorhanden. Was noch im Mainline-Kernel...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /