Linux: Kernel-Modul für APFS-Zugriff entsteht

Apple hat mit APFS ein neues und modernes Dateisystem für seine Betriebssysteme geschaffen. Linux-Nutzer können darauf aber noch nicht zugreifen. Ein Entwickler erstellt dafür nun aber ein experimentelles Kernel-Modul.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux erhält einen experimentellen Treiber für APFS.
Linux erhält einen experimentellen Treiber für APFS. (Bild: Liam Quinn/CC-BY-SA 2.0)

Mit MacOS 10.13 alias High Sierra hat der Hersteller Apple das neue und modernen Prinzipien folgende Dateisystem APFS vorgestellt. Dieses löst das bisher genutzte Dateisystem HFS+ standardmäßig ab. Für Linux-Nutzer bedeutet das jedoch, dass sie nicht mehr ohne Weiteres auf Datenträger zugreifen können, die damit formatiert worden sind. Denn bisher fehlt hierfür ein brauchbarer freier Treiber. Der Kernel-Entwickler Ernesto A. Fernández will das nun aber ändern.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Infrastructure-Engineer*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Mit einer kurzen Ankündigung auf der Mailing-Liste der Linux-Kernel-Entwickler schreibt Fernández, dass er gemeinsam mit einem Team an einem Open-Source-Treiber für APFS arbeite. Noch sei das Kernel-Modul allerdings nicht besonders ausgiebig getestet worden. Von der Ankündigung erhoffe sich Fernández, interessierte Nutzer zu finden und entsprechende Rückmeldungen aus Tests zu erhalten. Bisher gibt es lediglich einen proprietären und nur kommerziell verfügbaren APFS-Treiber für Linux.

Der Entwickler Fernández hat in der Vergangenheit bereits Erfahrung mit dem Linux-Treiber und dazugehörigen Werkzeugen für das alte Apple-Dateisystem HFS gesammelt. Die nun begonnenen Arbeiten an APFS sind dementsprechend wohl der nächste logische Schritt zur Unterstützung der Nutzer mit Apple-Hardware. Weit fortgeschritten sind die Arbeiten an dem APFS-Treiber im Vergleich zu HFS aber noch nicht.

So ermöglicht das nun verfügbare Modul lediglich einen Lesezugriff, und unterstützt weder die Komprimierung noch die Verschlüsselung, die APFS zur Verfügung stellt. Der Treiber bietet laut Fernández dennoch einen akzeptablen Funktionsumfang. Nutzer, die sich davon überzeugen wollen, finden den Quellcode dazu auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Fußballmanager: Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz
    Fußballmanager
    Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz

    Seit Monaten keine Updates, die Community ist sauer. Nun verabschiedet sich Kalypso Media vom Kickstarter-finanzierten Anstoss 2022.

  2. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

  3. Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
    Rückschau E3 2021
    Galaktisch gute Spiele-Aussichten

    E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
    Von Peter Steinlechner

karuso 22. Jan 2019

Sehe ich genauso. Immerhin reicht das schon um Daten zu retten, das dürfte vielen schon...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /