Linux-Kernel: LTO-Patch entfacht Diskussion

Linus Torvalds ist von den Link Time Optimizations bei der Kernel-Kompilierung wenig überzeugt. Er möchte handfeste Beweise, ob die Optimierungen einen schlankeren und effizienteren Kernel hervorbringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrere Patches zu LTO in Linux 3.15 machen Linus Torvalds skeptisch.
Mehrere Patches zu LTO in Linux 3.15 machen Linus Torvalds skeptisch. (Bild: Michael Van Woert, Noaa Nesdis, Ora/Public Domain)

Auf einen Patch für den nächsten Linux-Kernel 3.15 reagierte Linus Torvalds skeptisch. Der Patch soll den Einsatz der in GCC verwendeten Link Time Optimizations (LTO) ermöglichen. Dadurch reduziere sich in erster Linie die Größe des Kernels. Zudem benötige Linux dadurch weniger Systemaufrufe und sorge so für mehr Effizienz, schreibt der Kernel-Entwickler Andi Kleen. Torvalds will aber konkrete Zahlen sehen.

Stellenmarkt
  1. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
Detailsuche

Kleen arbeitet seit mehreren Jahren an dem umfangreichen Kernel-Patch, der die LTOs ermöglichen soll. Dazu sind wesentliche Änderungen am Kernel-Code nötig, erläutert Kernel-Entwickler Jonathan Corbet in einem Artikel auf Lwn.net. Mit den LTOs wird Code während der Kompilierung nochmals optimiert, etwa indem die Inline-Ersetzung auf kleinere Funktionen angewendet wird. So werden die Systemaufrufe reduziert. Außerdem entfernt LTO unbenutzten Code und reduziert somit die Größe der kompilierten Kernel-Binärdatei. Es gibt auch zahlreiche Nachteile. Zum einen ist der eingereichte Patch umfangreich und greift teils tief in das System ein. Außerdem erhöht sich die Zeit für das Kompilieren der Kernels und der dabei benötigte Arbeitsspeicher enorm. Für die Kernel-Entwickler sei der Einsatz von LTO daher keine Option, schreibt Corbet.

Torvalds will in Zahlen wissen, ob sich LTO überhaupt lohnt, schreibt er. Bisherige Argumente hätten ihn nicht überzeugt. Benchmarks haben eher ein gemischtes Bild ergeben. Je nach Hardware und Einsatzbereich variieren die Zahlen. Ein Linux-Kernel für die ARM-Plattform war nach LTO 11 Prozent kleiner, auf anderen Systemen bis zu 30 Prozent, berichtet der Entwickler Tim Bird. Entwickler Kleen berichtet von einer 18-prozentigen Leistungsverbesserung beim Netwerkstack. Noch hat Torvalds den Patch nicht abgelehnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hello_World 11. Apr 2014

In diesem Dualismus entspinnt sich die Idee der Kulturen.

YoungManKlaus 09. Apr 2014

mehr kann man dazu nicht sagen. "hey, ich hab da was was ich gern mergen will aber was...

Heinzel 09. Apr 2014

Das stellt man dann nach 5 Minuten wieder ab wegen dem ganzen Müll der einen nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /