Linux-Kernel: Google baut Wireguard-VPN in Android ein

Endlich Kernel-Support für ein "vernünftiges VPN".

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Kyle T./Flickr.com/CC-BY 2.0)

Mit einem nur sehr kleinen Code-Beitrag hat der Linux-Entwickler Greg Kroah-Hartman die moderne VPN-Technik Wireguard im Kernel von Android aktiviert. Die Beschreibung zu dem Beitrag ist dabei deutlich: "Native Kernel-Unterstützung für ein vernünftiges VPN hinzugefügt".

Stellenmarkt
  1. Senior IT Specialist Global Infrastructure Operations (m/f/d)
    GAZPROM Germania GmbH, Berlin
  2. Senior Hybris Architekt / Berater (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Erstmals zur Aufnahme in den Linux-Kernel vorgeschlagen wurde Wireguard von dessen Hauptentwickler Jason Donenfeld im Sommer 2018. Das Projekt konnte dabei schnell die Unterstützung von Linux-Chefentwickler Linus Torvalds gewinnen sowie eben auch von Greg Kroah-Hartman, der als Nummer 2 der Kernel-Entwicklung gilt. Doch erst mit der Veröffentlichung von Linux 5.6 vor wenigen Tage ist Wireguard in einer stabilen Version des Linux-Kernels offiziell erschienen.

Die nun von Kroah-Hartman für Android umgesetzte Änderung aktiviert die Technik in dem sogenannten Generic Kernel Image (GKI) von Android, das auf dem aktuellen Mainline-Kernel mit Linux 5.6 basiert. Mit dem GKI arbeitet Google daran, eine Art Einheitskernel für alle Android-Geräte bereitzustellen. Das soll vor allem Updates vereinfachen, ermöglicht aber auch leichtere Tests für die Kernel-Entwicklung.

Wann Wireguard letztlich in einer stabilen Android-Version bereitsteht, ist derzeit aber noch nicht abzusehen. So nutzt Google eigentlich nur die Kernel mit Langzeitpflege für Android. Derzeit sind dies noch Linux 4.14, 4.19 und Linux 5.4. Das nun verfügbare Wireguard kommt für solch eine Integration also eigentlich zu spät. Ob Google die Technik aber auf die älteren Kernel zurückportiert, ist zurzeit nicht bekannt. Darüber hinaus fehlen Android derzeit auch Userspace-Werkzeuge, um Wireguard zu verwenden, diese könnten aber noch kommen. Denn bisher bietet Android nativ nur die veralteten Techniken PPTP und L2TP/IPSec für ein VPN. Darüber hinaus können Anbieter seit Android 4.0 aber auch über eine API eigene VPN-Techniken umsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sphere 23. Mai 2020

Backport wäre eine Möglichkeit - ist ja nicht so, als ob Android-Phones mit Vanilla...

37f0c33164879f3... 15. Apr 2020

The FSGSBASE instruction allows for reading/write to the FS/GS BASE from any privilege...

Chayze 01. Apr 2020

Ja, man muss die URL ein wenig verändert, weil da etwas schief geht. Einfacher ist es...

silentcreek 01. Apr 2020

Ah, ok. Alles klar, danke. War mir bisher nicht aufgefallen, aber ich verfolge die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Voice over New Radio: Telefónica schafft als erster Telefonie im 5G Livenetz
    Voice over New Radio
    Telefónica schafft als erster Telefonie im 5G Livenetz

    Derzeit ist VoNR im Live-Netz nur an den ersten 5G-Mobilfunkanlagen von Telefónica/O2 in Potsdam und München möglich.

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Dortmund: Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten
    Dortmund
    Nutzung von Google-Diensten an einer von 7 Schulen verboten

    Mehrere Schulen in Dortmund nutzen die Lernplattform Google Education, doch nur einer wurde dies aus Datenschutzbedenken untersagt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /