Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Fehler im Futex-Code erlaubt vollen Zugriff auf den Kernel.
Ein Fehler im Futex-Code erlaubt vollen Zugriff auf den Kernel. (Bild: Michael Van Woert, Noaa Nesdis, Ora/Public Domain)

Linux: Kernel-Bug erlaubt Sandbox-Ausbrüche

Ein Fehler im Futex-Code von Linux erlaubt Nutzern vollen Zugriff auf den Kernel. Damit ließe sich etwa aus der Chrome-Sandbox ausbrechen. Patches sind bereits verfügbar.

Anzeige

Mit dem Systemaufruf Futex im Linux-Kernel lässt sich verhindern, dass zwei eventuell nebenläufige Prozesse versuchen, gleichzeitig auf dieselbe Datenstruktur zuzugreifen und diese zu verändern. Ein auf die Daten wartender Prozess kann wieder aufgeweckt werden, wenn die Daten bereitstehen. Ein nun aufgedeckter Fehler in dem Code erlaubt Nutzern Kontrolle über den Ring 0, also vollen Zugriff auf den Kernel.

In der Ankündigung, die über Debian-Security und OSS-Sec verfügbar ist, heißt es, damit ließe sich ein Absturz des Kernels verursachen. Nutzer könnten damit aber auch vollen Zugriff auf das laufende System erhalten. Ausgenutzt werden kann der Fehler, indem eine "Waiter-Variable" durch den Systemaufruf auf dem "Stack hängen bleibt". Durch weitere Futex-Aufrufe ließe sich der Stack dann verändern und damit die Struktur des "Waiter". Wird dieser im Anschluss wieder aufgeweckt, kann dieser benutzt werden, um beliebigen Code im Ring 0 auszuführen.

Besonders kritisch ist der Fehler, weil die meisten Sandbox-Mechanismen unter Linux diese Funktion direkt oder indirekt über die Glibc verwenden. Das gilt etwa auch für die Sandbox im Chrome-Browser von Google, die derartige Sicherheitsprobleme ja eigentlich verhindern soll.

Patches für den Kernel des aktuellen Debian-Stable stehen inzwischen bereit, für Debian Sid sollen die Änderungen demnächst folgen. Seit vergangenem Abend sind Patches auch im Zweig von Linus Torvalds enthalten und es stehen Backports bis Kernel 2.6.32 zur Verfügung. Die Behebung des Fehlers sollte entsprechend in den kommenden Tagen für die meisten Linux-Distributionen als Update bereitstehen.


eye home zur Startseite
TheUnichi 08. Jun 2014

Klingt ja fast so, als hättest du Apps veröffentlicht und bist dabei ganz schön auf die...

Anonymer Nutzer 07. Jun 2014

Eben! Das mit dem Patchday ist totaler Blödsinn! Wenn ein Patch "fertig ist" dann sollte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Bonitas Holding GmbH, Herford


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Das Problem sind die Privatsender!

    zuschauer | 01:32

  2. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 01:20

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Takkun Cat | 01:11

  4. Laute Musik im Video überflüssig, stört und nervt

    zuschauer | 01:10

  5. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    AllDayPiano | 01:03


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel