Abo
  • Services:
Anzeige
Aufrufe von Android-Apps werden künftig per Seccomp gefiltert.
Aufrufe von Android-Apps werden künftig per Seccomp gefiltert. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Linux-Kernel: Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

Aufrufe von Android-Apps werden künftig per Seccomp gefiltert.
Aufrufe von Android-Apps werden künftig per Seccomp gefiltert. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Mit dem kommenden Android O sollen alle Systemaufrufe von Apps mit Seccomp gefiltert werden, um mögliche Angriffe zu verhindern. Noch sind diese Filter allerdings recht großzügig ausgelegt, wie eine erste Erklärung dazu zeigt.

Wie bereits im Frühjahr angekündigt, wird das kommende Android O einen Seccomp-Filter auf alle Apps anwenden. Mit der Seccomp-Technik des Linux-Kernel können Systemaufrufe von Anwendungen gefiltert und verhindert werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Der dafür zuständige Paul Lawrence beschreibt die Änderungen dazu im Android-Entwickler-Blog.

Anzeige

Demnach nutzt Android O nur einen einzigen Filter, der in dem Zygote-Prozess angesiedelt ist. Zygote dient als Mutterprozess für alle App-Prozesse, wodurch der Seccomp-Filter eben auch sehr leicht auf alle Apps angewendet werden kann. Laut Lawrence hat das Team beim Aufbau des Filters zudem sehr viel Wert darauf gelegt, bestehende Apps nicht kaputt zu machen.

Nur wenige Ausschlüsse

Zur Verwendung erlaubt sind per Seccomp sämtliche Systemaufrufe, die über die C-Bibliothek Bionic verfügbar sind. Zugriff gibt es ebenso auf alle Systemaufrufe, die zum Booten von Android notwendig sind, sowie auf Systemaufrufe, die von besonders beliebten Android-Apps genutzt werden. Letzteres ermittelt Google über die App Compatibility Suite.

Explizit verboten wird der Zugriff etwa auf Swapon/Swapoff, Aufrufe zur Schlüsselverwaltung im Kernel sowie einige wenige weitere, die laut Google nicht von Apps benötigt werden. Für 64-Bit-ARM-Geräte betreffe dies 17 der 271 verfügbaren Aufrufe, für 32-Bit-ARM 70 der 364 verfügbaren Aufrufe. Besonders weitreichend scheinen die Filter damit derzeit noch nicht zu sein.

Der Grund dafür ist vermutlich, dass Google mit strikteren Filterregeln einfach zu viele Apps beeinträchtigen würde. Immerhin stürzen die Apps ab, wenn ihnen ein Aufruf per Seccomp verwehrt wird. Darüber hinaus ist die App-Vielfalt wohl auch einfach zu groß, um die Aufrufe weiter einschränken oder die Filter gar für einzelne Apps zwingend umsetzen zu können.

Google setzt allerdings auch schon seit längerem für die Android-Systembibliotheken relativ ausgefeilte Seccomp-Filter ein, um die Angriffsfläche zu minimieren.


eye home zur Startseite
Deff-Zero 24. Jul 2017

Du erwartest, dass Entwickler die Rückgabewerte der Syscalls auswerten? Die...

SvenMeyer 24. Jul 2017

Kann man heute schon mit XPrivacy machen. Ist zwar etwas zeitaufwändig aufzusetzen und zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Objektiv unterschiedliche technische Anforderungen

    curious_sam | 21:05

  2. Re: Einfach nur super genial :D

    Kakiss | 21:03

  3. Re: 50MBps

    bombinho | 21:02

  4. Re: Sackgasse lässt sich umgehen ;)

    Akrisios | 20:59

  5. Re: Diese Traffic-Preise sind absurd.

    curious_sam | 20:55


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel