Abo
  • Services:
Anzeige
Der Linux-Kernel 3.5 ist veröffentlicht worden.
Der Linux-Kernel 3.5 ist veröffentlicht worden. (Bild: Josh Landis/National Science Foundation, Public Domain)

Dateisysteme

An die meisten Metadaten des Ext4-Dateisystems können künftig CRC32-Checksummen angehängt werden. Sollten die Prüfsummen nicht übereinstimmen, so lässt sich das Dateisystem nicht mehr einbinden, um Daten vor der Zerstörung zu schützen. Sollte das während des laufenden Betriebs passieren, hängt der Kernel das Dateisystem als nur lesbar ein.

Noch muss diese Option explizit beim Erstellen des Dateisystems aktiviert werden. Denn die Funktion lässt sich gegenwärtig nur eingeschränkt nutzen. Ältere Versionen des Linux-Kernels binden solche Ext4-Dateisysteme standardmäßig nur lesend ein. Außerdem wird die Funktion noch nicht von den Dateisystemwerkzeugen E2fsprogs unterstützt. Entwickler Ted T'so will die Funktion auch noch auf mögliche Fehler prüfen.

Anzeige

Weniger Neuigkeiten hat das weiterhin als experimentell eingestufte Dateisystem Btrfs in der aktuellen Kernel-Version erfahren. Immerhin soll die Writeback-Funktion nochmals Optimierungen erhalten haben, die Latenzzeiten beim Schreiben von Metadaten beseitigen soll. Außerdem zählt Btrfs Datenfehler (Failure Tracking).

Linux 3.5 exportiert Datenträger über den sogenannten Firewire Target Disk Modus. Damit können sie unter Mac OS X als Firewire-Geräte eingebunden und genutzt werden. Dazu dient das neue Modul FireWire SBP-2 Target, das auf das Framework SCSI Target zugreift.

Security

Google nutzt das Sicherheitsframework des Kernels Seccomp, um den Flash-Player in seinem Browser Chrome abzusichern. Mit Filterregeln können Applikationen daran gehindert werden, bestimmte Funktionen auszuführen, etwa das Schreiben auf Datenträger. Diese Regeln können künftig in der gleichen Syntax geschrieben werden, wie sie der Berkeley Paket Filter nutzt. Seccomp wurde jüngst auch im Init-System Systemd umgesetzt.

Eine Beschreibung weiterer Änderungen findet sich auf der Webseite linuxnewbies.org. Dort gibt es auch eine Liste aller neuen Treiber oder neuen Funktionen, die bestehende Treiber erhalten haben. Der Quellcode des aktuellen Kernels ist unter kernel.org erhältlich.

 Linux: Kernel 3.5 ist fertig

eye home zur Startseite
tilmank 06. Aug 2012

Ich kann mich irren, aber sind damit vllt. die Chips von vor der Einführung des Schemas...

spiderbit 24. Jul 2012

1. ja hab ich doch gesagt, die Macher müssten zustimmen sag ich doch Linus ist auch ein...

jucs 22. Jul 2012

Es sind (mindestens als default) CRC32-Summen und keine SHA-Hashes; außerdem gibt es für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Freeride

    esqe | 10:14

  2. Re: Dann eben nicht

    matzems | 10:11

  3. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Bouncy | 10:10

  4. Re: Bahn schneller machen

    qwertz347 | 10:06

  5. Re: Harte Realität:

    Bouncy | 10:06


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel