Abo
  • IT-Karriere:

Linux: Kernel 3.4 erhält Langzeitpflege

Der Linux-Kernel 3.4 wird mindestens zwei Jahre lang mit Patches versorgt. Das gab Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux 3.4 wird für zwei Jahre mit Updates versorgt.
Linux 3.4 wird für zwei Jahre mit Updates versorgt. (Bild: Lisa Jarvis/CC BY-SA 2.0)

Greg Kroah-Hartman hat offiziell bestätigt, dass der Linux-Kernel 3.4 mindestens zwei Jahre mit Updates versorgt wird. Er selbst werde die Pflege übernehmen. Der Linux-Kernel wurde Ende Mai 2012 freigegeben und soll beispielsweise in Opensuse 12.2 zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Kroah-Hartman pflegt derzeit drei Linux-Kernel. Der Kernel mit der Versionsnummer 3.0 erhält noch mindestens ein Jahr lang Sicherheitspatches und Bugfixes. Kroah-Hartman habe es nach eigener Aussage versäumt, eine offizielle E-Mail zur Pflege von Linux 3.4 zu veröffentlichen. Dieser soll demnach zwei Jahre lang gepflegt werden.

Der aktuelle Kernel 3.5 wird noch bis zur Freigabe von Kernel 3.6.1 mit Updates versorgt. Die Freigabe von Linux 3.6 wird für Mitte September 2012 erwartet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
    •  /