Linux-Grafiktreiber: Mesa 20.2 unterstützt AMDs RDNA2

Dank Valve ist der Vulkan-Support für AMD-GPUs in Mesa verbessert worden. Auch Intels Xe und der Panfrost-Treiber für ARM bekommen Updates.

Artikel veröffentlicht am ,
AMDs RX 6000 basieren auf der RDNA2-Architektur, die Mesa nun unterstützt.
AMDs RX 6000 basieren auf der RDNA2-Architektur, die Mesa nun unterstützt. (Bild: AMD)

Die aktuelle Version 20.2 der freien 3D-Treibersammlung des Mesa-Projekts ist erschienen. Wie üblich enthält der Code viele verschiedene Änderungen für die Vielzahl der unterstützten Hardware. Neu hinzugekommen ist hier insbesondere die Unterstützung für AMDs kommende Grafikkartengeneration RDNA 2 alias Navi 2. Intern wird dafür die Bezeichnung GFX10.3 für die GPU-Generation genutzt. Gemeinsam mit dem kommenden Linux-Kernel 5.9 sollten sich damit die AMD-Karten, die der Hersteller als Radeon RX 6000 bezeichnet, direkt zum Start mit freien Treibern einsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d)
    Cognitec Systems GmbH, Dresden
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
Detailsuche

Standardmäßig genutzt wird nun außerdem der neue ACO Shader Compiler für den Vulkan-Treiber (RADV) für AMD-Grafikchips. Die Arbeiten daran hat ursprünglich Valve mit seinem eigenen Team für Open-Source-Grafiktreiber gestartet. Ziel war ein schnellerer Compiler als der bisherige Standard des AMD-Teams, der auf LLVM basiert. Das ist dem Team gelungen, was sich direkt in Bildwiederholraten von Spielen zeigt. Der neue Shader Compiler ACO kommt künftig standardmäßig allen Nutzern von AMD-Grafikkarten zugute.

Verbessert haben die beteiligten Entwickler darüber hinaus den schon länger verfügbaren Support für Intels Xe-GPUs alias Xe. Hinzugekommen ist hier die Unterstützung für die Rocket-Lake-Plattform sowie für die dedizierten PCIe-Grafikkarten mit den Chips, die als DG1 bezeichnet werden. Die Unterstützung für ARMs Midgard-Generation in dem freien Panfrost-Treiber hat das Team ebenfalls verbessert. Der Panfrost-Treiber wird künftig zudem wohl noch deutlichere Fortschritte machen, da ARM dessen Entwicklung nun aktiv unterstützt.

Das Entwicklungsteam hat seine Arbeiten an dem Zink-Treiber fortgesetzt, der die OpenGL-Schnittstelle auf Vulkan umsetzt. Der Software-Renderer LLVMpipe unterstützt nun OpenGL 4.5 und das Team hat wie üblich einige neue Erweiterungen für OpenGL und Vulkan für einzelne Treiber umgesetzt. Weitere Details und einen Changelog liefern die Release Notes von Mesa 20.2.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /