Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Versuche der Darstellung von Talos Principle mit Radv hatten noch deutliche Fehler.
Erste Versuche der Darstellung von Talos Principle mit Radv hatten noch deutliche Fehler. (Bild: David Airlie)

Linux-Grafik: Mesa 13.0 bringt freien Vulkan-Treiber für AMD-GPUs

Erste Versuche der Darstellung von Talos Principle mit Radv hatten noch deutliche Fehler.
Erste Versuche der Darstellung von Talos Principle mit Radv hatten noch deutliche Fehler. (Bild: David Airlie)

Der freie Vulkan-Treiber für AMD-Grafikchips in Mesa 13.0 ist eine Community-Entwicklung und stammt nicht von AMD selbst. Darüber hinaus beherrschen die freien Treiber OpenGL 4.5, allerdings noch mit einigen Einschränkungen.

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung eines Vulkan-Treibers unter Linux für Intel-Grafikchips steht mit der aktuellen Version 13.0 der Userspace-Grafikbibliothek Mesa auch ein Vulkan-Treiber für GPUs von AMD bereit. Dabei handelt es sich aber nicht um die von AMD lang versprochene Offenlegung seines bisher proprietären Vulkan-Treibers für Linux, der als Teil des AMDGPU-Pro-Treibers vertrieben wird.

Anzeige

Der verfügbare Vulkan-Treiber Radv ist vielmehr von Grund auf durch zwei Entwickler der Mesa-Community erstellt worden und basiert auf dem AMDGPU-Kernel-Treiber. Noch ist Radv zwar nicht vollständig kompatibel zur offiziellen Vulkan-Spezifikation, ermöglicht aber trotzdem die Darstellung der Spiele Dota2 und The Talos Principle. Derzeit noch nicht geklärt ist, ob AMD diese Treiber künftig offiziell unterstützen und weiterentwickeln wird oder seine eigene Implementierung offenlegt und damit eine Art Konkurrenzsituation erschafft.

OpenGL 4.5 noch mit Einschränkungen

Zusätzlich zu dem neuen Vulkan-Treiber hat das Team weiter daran gearbeitet, die Unterstützung der OpenGL-Spezifikation auszubauen. So unterstützt Mesa 13.0 selbst die OpenGL-Version 4.5. Offiziell ausgewiesen wird sie derzeit aber nur von dem Intel-Treiber i965. Diese Unterstützung beschränkt sich zudem auf die integrierten GPUs der Chips ab Broadwell oder neuer.

Wegen der derzeit noch ausstehenden Verifizierung durch das Standardisierungsgremium Khronos weisen die Treiber für Nvidia- und AMD-GPUs derzeit aber noch OpenGL 4.3 aus, obwohl diese technisch OpenGL 4.5 unterstützen. Durch das Überschreiben von Umgebungsvariablen kann diese künstlich gesetzte Hürde aber überwunden werden.

Über das VA-API kann mit Mesa 13.0 auch der in Grafikchips verbaute Encoder für H.264 genutzt werden. Per Open-Max-API können H.265-Inhalte decodiert werden. Weitere Details zu Mesa 13.0 finden sich in der Ankündigung.


eye home zur Startseite
nille02 02. Nov 2016

Das ist bisher doch vollkommen gleichgültig. Das was es für Vulkan gibt, läuft mir dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    SanderK | 20:26

  2. Re: Netzwerkanschluss Geschwindigkeit

    robinx999 | 20:23

  3. Re: TabBar

    Cok3.Zer0 | 20:21

  4. Re: Ist das somit ein Staupilot, welcher Slalom...

    smarty79 | 20:17

  5. Re: Dumme Frage: Generelles Öffnen von neuen...

    Cok3.Zer0 | 20:13


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel