• IT-Karriere:
  • Services:

Linux: Gabe Newell deutet Vorstellung der Steam Box an

Valve-Chef Gabe Newell hat Linux in einer Keynote-Ansprache auf der Linuxcon Linux als die kommende Spieleplattform bezeichnet. Er stellte für die kommende Woche eine große Ankündigung in Aussicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Valve-Chef Gabe Newell
Valve-Chef Gabe Newell (Bild: Bafta)

"Es fühlt sich komisch an, hierher zu kommen und euch zu erzählen, dass Linux und Open Source die Zukunft des Spielens sind. Es ist ein bisschen, als fahre man nach Rom, um dem Papst Katholizismus beizubringen", sagte Gabe Newell in einer Rede auf der Linuxcon in New Orleans. Der PC-Markt entwickle sich in die falsche Richtung, proprietäre Systeme gewinnen an Bedeutung, kontrollierten den Marktzugang, Inhalte und Preise.

Stellenmarkt
  1. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg

Offene Systeme, wie der PC bisher eins gewesen sei, entwickelten sich schneller weiter als geschlossene Systeme wie Konsolen. Es sei der PC, auf dem die Spieleinnovationen stattfinden, sagt Newell und nennt Schlagworte wie Social Gaming, digitale Distribution, MMO. Valve geht davon aus, dass der Unterschied zwischen Spielern und Spieleentwicklern aufweicht, sich die Spieleentwicklung demokratisiert und Nutzer immer mehr Spieleinhalte entwickeln: "Vernetzte Gruppen von Nutzern, die vernünftig unterstützt und mit den richtigen Werkzeugen ausgestattet werden, werden viel erfolgreicher sein als jeder einzelne Spieleentwickler."

Da die Entwicklungen des PC hin zu einer proprietären Plattform nicht dazu passten, wie sich der Markt entwickle, habe sich Valve vor einigen Jahren entschieden, auf Linux als Spieleplattform zu setzen. Der Weg dahin sei hart gewesen, von einem Spiel bis hin zur Veröffentlichung des Steam-Clients im Februar 2013. Mittlerweile sind auf Steam 198 Spiele für Linux verfügbar.

Mehrere Valve-Entwickler beteiligen sich an SDL, Valve arbeitet aktiv in der Khronos Group mit, entwickelt einen Debugger für Linux und beteiligt sich an der Entwicklung eines LLVM-Debuggers. Neben den Linux-Entwicklungen hat Valve mit Big Picture aber auch eine für Fernseher angepasste Version von Steam veröffentlicht.

Der nächste Schritt sei nun, die passende Hardware zu liefern, die Linux als Spieleplattform ins Wohnzimmer bringt, sagte Newell. Daran arbeitet Valve mit der Steam Box, die Newell allerdings nicht explizit nannte. Er kündigte aber für die kommende Woche Details dazu an, wie und mit welcher Hardware Valve Linux als Spieleplattform im Wohnzimmer etablieren und im Bereich Mobile weiter vereinheitlichen will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  2. 4,86€
  3. 17,99

LordSiesta 18. Sep 2013

Klar doch, welche hättest du denn gern? Die von Game Dev Tycoon vielleicht (ca. 95% der...

Stebs 18. Sep 2013

Dafür gibt es SDL (Simple DirectMedia Layer) Wird unter Linux, MacOS, Android und sogar...

Anonymer Nutzer 18. Sep 2013

Na und? Wenn sie nicht gekauft sind sondern eh nur geliehen (Abo) ist das doch sowieso...

blackout23 17. Sep 2013

Ja im Steam Store sind DLCs auch aufgezählt als Spiel.

Kasoki 17. Sep 2013

Du kannst bei der Steambox das OS wechseln und sollst dir außerdem deine eigene bauen...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /