Abo
  • Services:

Linux from Scratch: Anleitung zum Linux-Selbstbau auf 7.1 aktualisiert

Das Handbuch für Linux from Scratch ist in Version 7.1 veröffentlicht worden. Die Aktualisierungen berücksichtigen den Linux-Kernel 3.2.6 sowie GCC 4.6.2. Außerdem wurden einige Anleitungen überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux from Scratch 7.0 verwendet den aktuellen Linux-Kernel 3.1.
Linux from Scratch 7.0 verwendet den aktuellen Linux-Kernel 3.1. (Bild: Linux from Scratch)

Linux from Scratch 7.1 bringt die Anleitung zur Erstellung einer eigenen Linux-Distribution auf den aktuellen Stand der erhältlichen Softwarepakete. So setzt die Anleitung den aktuellen Linux-Kernel 3.2.6 sowie den Kompilierer GCC 4.6.2 voraus. Die Manpage-Datenbank Man-DB wurde auf Version 2.6.1. aktualisiert. Außerdem liefert das Linux-from-Scratch-Team Korrekturen zum System in Form von Patches, die zum Download angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena AG, Jena
  2. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg, München

Linux from Scratch richtet sich in erster Linie an Entwickler, die eine Linux-Distribution nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen wollen, etwa für Embedded-Geräte. Aber auch Lernwillige können sich mit Linux from Scratch einen Eindruck von Linux verschaffen. Da das System komplett aus den Quellen zusammengestellt wird, sollten sich Interessierte viel Zeit nehmen.

Das Handbuch zu Linux from Scratch kann online gelesen oder als PDF-Datei heruntergeladen werden. Das Handbuch umfasst mehr als 300 Seiten. Die in dieser Version überschaubaren Änderungen können in einem Changelog auf den Webseiten des Projekts nachgelesen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

/mecki78 06. Mär 2012

Richtig, nur geht die minimale Installation die Arch anbietet weit über den Paketumfang...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /