Abo
  • Services:

Linux: Freedreno-Treiber hat mehr Funktionen als Binärblob

Der freie Linux-Treiber für die Adreno-GPUs besteht inzwischen 85 Prozent der Mesa-Tests für OpenGL 3. Damit sind Funktionen möglich, die der proprietäre Binärtreiber von Qualcomm für seine Adreno-GPUs nicht leistet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Inforce IFC6410 kann auch mit Freedreno-Treiber betrieben werden.
Das Inforce IFC6410 kann auch mit Freedreno-Treiber betrieben werden. (Bild: Inforce)

In einem kurzen Statusbericht zu Freedreno schreibt der Projektinitiator Rob Clark, dass bereits etwa 85 Prozent der OpenGL-3-Tests in Piglit von dem Mesa-Teil des Treibers bewältigt würden. Die Erfolgsquote für alle Tests liege gar bei über 90 Prozent. Mit Piglit testen die Entwickler verschiedene Funktionen und Erweiterungen der Grafikschnittstelle in ihren freien Treibern. Laut Aussage Clarks ermöglicht Freedreno damit inzwischen einige Funktionen, die der proprietäre Binärblob für die Adreno-GPUs von Qualcomm nicht bietet.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. EWM AG, Mündersbach

Das liege vor allem daran, dass der proprietäre Treiber nur OpenGLES 3 unterstützt, so Clark. Für den freien Treiber hätten die Entwickler aber auch Funktionen implementiert, die in dieser Spezifikation nicht vorkämen, dafür aber in OpenGL 3. Einige dieser Funktionen ließen sich aber nur durch eine Emulation umsetzen. Dies sei dem Team gelungen, da ihnen die Funktionen der meisten der Register und Bitfelder der GPU inzwischen bekannt seien. Dadurch sei die Implementierung nicht viel mehr als ein Ausprobieren mit gut begründeten Vermutungen.

Diese Arbeiten beschreibt Clark selbst allerdings als kleinere Implementierungen für Piglit. Darüber hinaus hätten die Entwickler sich in der Vergangenheit auf das Beheben von Fehlern konzentriert und damit den Treiber für die a300-Serie komplettiert. Aufregende neue Veränderungen habe es jedoch nicht gegeben.

Der geräteabhängige X-Treiber (DDX) unterstützt nun außerdem die Output-Class, was es einem aktuellen X-Server erlaubt, den richtigen DDX anhand des Namens des geladenen Kernel-Moduls zu verwenden. Die vor wenigen Tagen erschienene neue Version des X-Treibers behebt zudem einige Fehler. Für einen vollständigen Upstream-Support, womit Clark die Benutzung des Linux-Kernels aus Torvalds' Entwicklungszweig meint, fehlten derzeit nur noch wenige Funktionen zur Unterstützung des Entwicklerboards Inforce IFC6410 mit einem Snapdragon 600 SoC.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)

Seitan-Sushi-Fan 08. Okt 2014

Und in dem Artikel geht es um OpenGL-Konformität, nicht um Stromsparen. Der Link von mir...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /