Linux Foundation: Kooperationsprojekt für SDS-Lösung Ceph gestartet

Als Zusammenarbeit von Distributoren, Cloud-Hostern und Anwendern startet die Linux Foundation ein Kollaborationsprojekt für die SDS-Lösung Ceph. Die Ceph Foundation nimmt mit mehr als 30 Mitgliedern ihre Arbeit auf und will an einem universell einsetzbaren verteilten Open-Source-Storage arbeiten.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Kopffüßer (Cephalopoda) dienen als Namensgeber und Maskottchen für Ceph.
Kopffüßer (Cephalopoda) dienen als Namensgeber und Maskottchen für Ceph. (Bild: prilfish, flickr.com/CC-BY 2.0)

Arbeiten viele große IT-Unternehmen mit oder an einem gemeinsamen Projekt, landet dieses früher oder später in einem Kollaborationsprojekt unter dem neutralen Dach der Linux Foundation. Dies gilt nun auch für die Software-Defined-Storage-Lösung Ceph, bei der es sich um eine verteilte Speicherlösung für Block- und Dateispeicher handelt. Die kommt vor allem im Cloudcomputing zum Einsatz, etwa zusammen mit Openstack. Darüber hinaus verwendet beispielsweise das Rook-Projekt Ceph, um die Container-Orchestrierung Kubernetes mit einer Speicherlösung zu versorgen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater / Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. IT-Service Desk Agent (m/w/d) 1st Level-Beschaffung
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel-Waldau
Detailsuche

Ceph wurde 2006 von Entwickler Sage Weil und weiteren Mitstreitern auf der Usenix-Konferenz vorgestellt. 2010 landete Ceph-Support im Linux-Kernel, ab 2012 bot die Firma Inktank kommerzielle Dienstleistungen rund um Ceph an. 2014 übernahm Red Hat schließlich Inktank und führte aber 2015 das sogenannte Ceph Community Advisory Board ein. In diesem Gremium beteiligten sich viele der weltweiten Ceph-Nutzer, die nun auch als Mitglieder der neu gegründeten Ceph Foundation auftreten.

Zu den Gründungsmitgliedern der Ceph Foundation gehören bekannte Linux-Distributoren wie Red Hat, Suse und Canonical, aber auch Cloudhoster wie Digital Ocean und OVH oder Hardwarehersteller wie Western Digital und Intel sowie viele weitere Unternehmen. Die Konsortium soll bei den finanzierenden Unternehmen nicht nur Geld für die Entwicklung einsammeln, sondern will auch Trainings zu Ceph anbieten und eine Infrastruktur rund um das Speicherprojekt aufbauen.

Ceph kommt mittlerweile in vielen großen Unternehmen zum Einsatz, etwa bei Finanzinstituten, Cloud-Anbietern, akademischen Institutionen und Behörden, in der Telekommunikation oder der Autoindustrie. Eine Einführung in die Funktionsweise von Software-Defined-Storage liefert einer unserer Artikel an dem Beispiel Ceph.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /