Abo
  • Services:
Anzeige
Debian bekommt neue Mips-Hardware von Imagination.
Debian bekommt neue Mips-Hardware von Imagination. (Bild: Debian)

Linux-Entwicklung: Imagination sponsert Debian für Mips-Entwicklung

Debian bekommt neue Mips-Hardware von Imagination.
Debian bekommt neue Mips-Hardware von Imagination. (Bild: Debian)

Um die Entwicklung der 64-Bit-Mips-Architektur zu beschleunigen, unterstützt der Hersteller Imagination nun die Debian-Community. Das zuständige Team der Linux-Distribution bekommt dafür potente Netzwerkhardware.

Imagination Technologies (Img Tec) hat wohl vor allem durch die starke Konkurrenz von ARM für seine eigene Mips-Architektur einige finanzielle Schwierigkeiten. Deswegen musste zuletzt sogar der langjährige CEO zurücktreten. Um die Entwicklung dennoch voranzutreiben, will der Hersteller, der auch für seine PowerVR-Grafikeinheiten bekannt ist, nun enger mit der Debian-Community zusammenarbeiten.

Anzeige

Dem bei der Linux-Distribution Debian zuständigen Team für die Mips-Architektur soll deshalb nun Netzwerkhardware bereitgestellt werden, die für den Unternehmenseinsatz gedacht ist und Chips der 64-Bit-Architektur von Mips nutzt. Bei den Geräten handelt es sich um die Software Defined Network Appliance SDNA 7130 von Rhino Labs. Für Img Tec sei dies ein wichtiger Teil seines Bekenntnisses, der Debian-Community einen kostenfreien Zugang zu Mips-Hardware zu ermöglichen, so das Unternehmen.

Potente Hardware mit freier Software

Als Basis des SDNA 7130 dient die Quad-Core-CPU CN7130 von Cavium, mit 512 KByte L2 Cache, einem Takt von 1,5GHz und mehreren Gleitkommaeinheiten (FPUs). Die Netzwerkhardware verfügt außerdem über 8 GByte DDR3 RAM, 4GByte eMMC-Flashspeicher sowie acht 1-Gbit-Ethernetports. Zur Erweiterung stehen außerdem ein USB-A-Port mit USB 3.0 sowie zwei Sata-III-Anschlüsse bereit, wovon einer als M.2 ausgeführt ist. Über zwei mPCI-E-Anschlüsse könnte das Gerät mit Dual-Band-WLAN-Karten oder LTE-Modulen aufgerüstet werden, um einen kompakten, aber vergleichsweise leistungsfähigen Access-Point zu betreiben.

Die Netzwerkhardware nutzt außerdem das freie U-Boot als Bootloader, kann mit OpenWRT verwendet werden und wird standardmäßig mit Linux ausgeliefert. Das Debian-Projekt freue sich über die Hardwarespenden, weil damit mehr Pakete für die Architektur getestet und gebaut werden könnten, sagten Sprecher. Von Vorteil seien dabei vor allem die FPUs. Img Tec hat bereits zuvor in Zusammenarbeit mit der Hersteller Aql Mips-Hardware gespendet.


eye home zur Startseite
Hello_World 28. Mai 2016

Du schriebst, dass sich Open-Source-Feindlichkeit jetzt räche, weil sich stattdessen...

George99 18. Mai 2016

Gibt es sowas wie ein Debian-Büro, wohin das Paket dann geschickt wird? Wer entscheidet...

Gormenghast 18. Mai 2016

Solange ImgTec sich da nicht rührt, sollte man sie am langen ARM verhundern lassen. Mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Dortmund, Hamburg, Heidelberg, München, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Wiesbaden
  3. Siltronic AG, Burghausen
  4. Simovative GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,90€ + 3,99€ Versand
  2. 59,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  2. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  3. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  4. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  5. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  6. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  7. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  8. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

  9. Datenschutzreform

    EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

  10. Moby-Projekt

    Docker bekommt eigenes Upstream-Projekt zum Basteln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  1. Re: immer diese Chinesen...

    KlugKacka | 06:43

  2. Re: Chrome in Firmennetz

    Apfelbrot | 03:55

  3. Re: Eines ist Fakt

    gaym0r | 03:04

  4. Re: Ist das nun Sabotage von "Computersystemen?"

    gaym0r | 03:03

  5. Re: Ihr hab doch keine Ahnung

    jo-1 | 02:54


  1. 15:19

  2. 13:40

  3. 11:00

  4. 09:03

  5. 18:01

  6. 17:08

  7. 16:43

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel