Abo
  • Services:
Anzeige
Fedora 21 erscheint frühestens im August.
Fedora 21 erscheint frühestens im August. (Bild: Fedora)

Linux-Distributionen Fedora 21 frühestens im August

Das Fedora-Projekt legt noch keinen Termin für die kommende Version 21 fest, da das Zusammenstellen der Distribution derzeit grundlegend diskutiert wird. Fedora 21 erscheint vermutlich frühestens im August und vielleicht sogar ohne Codename.

Anzeige

Möglicherweise erst Ende August 2014 oder gar noch später könnte Fedora 21 veröffentlicht werden, wie der Verantwortliche für den Terminplan Jaroslav Reznik in seinem Blog schreibt. Denn derzeit diskutieren die Fedora-Projektmitglieder unter dem Term Fedora.Next, wie die Entwicklung der Distribution künftig gestaltet werden soll. Den Entwicklern soll ausreichend Zeit gegeben werden, sich mit dem Vorschlag auseinanderzusetzen.

Erst diskutieren, dann Terminplan

Darüber hinaus haben die einzelnen Arbeitsgruppen noch bis Ende Januar die Gelegenheit, erste konkrete Designvorschläge zu Fedora.Next zu erarbeiten. Dabei sollen explizit auch mögliche Zusammenstellungen, die dafür notwendigen Werkzeuge, Qualitätssicherung sowie die zur Veröffentlichung notwendigen Arbeitsschritte bedacht werden.

Erst nachdem diese Designphase abgeschlossen ist, soll ein Terminplan erstellt werden, wie das technische Leitungsgremium Fedoras (Fesco) offiziell beschlossen hat. Um daraufhin genügend Zeit zum Erstellen einer stabilen Version zu haben, plant das Fesco zudem als frühesten möglichen Zeitpunkt eine Veröffentlichung im August 2014.

Zwar soll zumindest noch die kommende Version koordiniert veröffentlicht werden, doch danach könnten verschiedene Fedora-Produkte auch unterschiedliche Veröffentlichungszyklen erhalten. In seinem Blogeintrag weist Reznik auch darauf hin, dass das Fesco die Koordination zur Vergabe neuer Codenamen nicht mehr übernehmen wird. Sollte sich kein Community-Mitglied dieser Aufgabe annehmen, wird es wohl auch keine Codenamen mehr für Fedora-Versionen geben.


eye home zur Startseite
Nerd_vom_Dienst 10. Jan 2014

Und die Beiträge in einem von Millionen Foren weltweit, sind natürlich auch wahnsinnig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scionics Computer Innovation GmbH, Dresden
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. TecAlliance GmbH, Ismaning, Köln, Weikersheim oder Home-Office
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  2. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  3. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  4. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  5. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  6. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  7. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  8. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker

  9. Limux-Rollback

    Was erlauben München?

  10. Ausfall

    O2-Netz durch Ausfall von Netzserver zeitweise gestört



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
P10 und P10 Plus im Hands on
Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
  1. iOS SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte
  2. TC-7680 Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt
  3. HTC D4 Cog Systems will das sicherste Smartphone der Welt zeigen

P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
P10 und P10 Plus im Hands on
Huaweis neues P10 kostet 600 Euro
  1. Sandisk iNand 7350 WD rüstet Speicher für Smartphones auf
  2. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld
  3. Alternatives Betriebssystem Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

Arktika 1 Angespielt: Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
Arktika 1 Angespielt
Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro
  1. VR Desktop Oculus Rift mit Mac-Unterstützung
  2. Virtual Reality Oculus forscht an VR-Handschuhen
  3. Oculus Rift Zenimax bekommt 500 Millionen US-Dollar Entschädigung

  1. Re: unglaublich für it Profis

    Prinzeumel | 18:29

  2. Re: Business critical!

    Niaxa | 18:27

  3. Re: Jetzt drehen die total ab...

    Kleba | 18:27

  4. Re: Homebrew

    lumks | 18:26

  5. Re: Subjektiv flacht die "Verschönerungskurve" ab

    Yeeeeeeeeha | 18:26


  1. 15:22

  2. 15:08

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 13:42

  6. 13:22

  7. 12:50

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel