Linux-Distribution: Ubuntu entfernt Amazon-Launcher

Für die kommende Ubuntu-Version 20.04 haben die Entwickler auch die letzte Verknüpfung zu Amazon entfernt. Die Integration hatte vor Jahren noch für massive Kritik gesorgt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fossa dient als Namensgeber für die kommende Ubuntu-Version 20.04.
Das Fossa dient als Namensgeber für die kommende Ubuntu-Version 20.04. (Bild: Pixabay)

Der Standard-Desktop der Linux-Distribution Ubuntu enthält in seiner Startleiste, dem sogenannten Dock, derzeit noch ein Amazon-Symbol als Launcher für eine entsprechende Webapp. Für die kommende Ubuntu-Version 20.04 mit Langzeitunterstützung - alias Focal Fossa - hat das Team den Launcher jedoch entfernt.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München
Detailsuche

Die Änderung wird über das Ubuntu-Meta-Paket für die kommende Version vorgenommen, wie das Blog OMGUbuntu berichtet. Damit wird die explizite Abhängigkeit des Pakets ubuntu-web-launchers entfernt. Die Amazon-Webapp war die letzte dieser Webapps, die damit über ein Icon im Dock gestartet werden konnte.

Die Schnellzugriff auf Amazon entfällt vollständig. Einem Bug-Report auf der Ubuntu-Entwicklungsplattform Launchpad zufolge wird der Amazon-Launcher darüber hinaus mit der kommenden Version 18.04.4 entfernt. Ubuntu 18.04 wird derzeit noch im Rahmen der Langzeitpflege unterstützt und dieses Update soll Anfang Februar erscheinen.

Die Integration einer Amazon-Suche in den eigenen Unity-Desktop hatte vor einigen Jahren noch für massive Kritik an dem Ubuntu-Sponsor Canonical geführt. Die Funktion wurde von der US-Bürgerrechtsorganisation EFF für den mangelnden Datenschutz kritisiert und sogar als Spyware bezeichnet. Canonical selbst reagierte später vorsichtig auf die Vorwürfe und nahm einige Änderungen an der Funktion vor, bis diese gemeinsam mit Unity aus Ubuntu verschwand.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
  2. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  3. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Der Amazon-Launcher blieb jedoch als einfache Möglichkeit zum Zugriff auf den Shopping-Dienst und als fest eingebauter Affiliate Link, um beim Einkaufen an Ubuntu zu spenden. Damit ist nun aber auch Schluss. Gründe dafür, warum der Launcher entfernt wurde, nennt das Team jedoch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /