• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Distribution: Red Hat erweitert CentOS um Rolling Release

Mit seiner Community-Enterprise-Distribution CentOS 8 gibt Red Hat auch Änderungen am Entwicklungsmodell bekannt. Zusätzlich zur stabilen Version gibt es künftig ein Rolling Release für Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,
CentOS Stream soll RHEL-Nutzern eine konstante Vorschau auf Neuerungen bringen.
CentOS Stream soll RHEL-Nutzern eine konstante Vorschau auf Neuerungen bringen. (Bild: Le poidesans/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Linux-Distributor Red Hat hat eine neue Variante seiner für Enterprise-Nutzer gedachten Comunity-Distribution CentOS vorgestellt: das Rolling Release CentOS Stream. Es soll künftig parallel zu der stabilen Version von CentOS existieren und Entwicklern schneller die notwendigen Werkzeuge und Innovationen der Open-Source-Community zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Das bisherige Entwicklungsmodell von Red Hat stellt Nutzern neue oder experimentelle Funktionen über die Community-Distribution Fedora bereit. Diese werden teils im Lauf von Jahren stabilisiert und in Red Hat Enterprise Linux (RHEL) integriert. Aus den Quellen von RHEL wiederum entsteht die stabile Variante von CentOS. Dieses Modell diene zwar Admins, nicht jedoch Entwicklern, schreibt Red Hat.

Die Entwickler bräuchten schlicht einen schnelleren Zugriff auf neue Werkzeuge und eine stärkere Kooperation mit der Partner-Community rund um RHEL. CentOS Stream soll dies mit ständigen Neuveröffentlichungen bieten. Red Hat bezeichnet das als kontinuierliche Vorschau auf kommende RHEL-Kernel und Funktionen. Wie das CentOS-Team ausführt, soll es sich dabei um neue Funktionen für sogenannte Minor-Releases handeln, an denen die Community künftig mitarbeiten könne. Dafür will Red Hat die Entwicklung von RHEL öffnen und in das CentOS-Projekt übertragen.

Wie erwähnt, sollen darüber hinaus aber auch die stabilen Versionen von CentOS wie bisher weiter existieren. Um hier auch keinerlei Zweifel aufkommen zu lassen, wurde CentOS Stream gemeinsam mit der Veröffentlichung von CentOS 8 angekündigt. Letzteres basiert auf den Quellen von RHEL 8, das im Mai dieses Jahres erschienen ist. Das Community-Projekt CentOS wird seit mehr als fünf Jahren offiziell von Red Hat unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...

cry88 25. Sep 2019

KWT

tsx-11 25. Sep 2019

Warum?


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

    •  /