Linux-Distribution: Debian 11 erweitert treiberloses Scannen und Drucken

Die Version 11 von Debian erscheint mit zahlreichen Neuerungen für Desktop-Nutzer. Der LTS-Kernel 5.10 bringt unter anderem den Exfat-Treiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Debian 11 ist erschienen.
Debian 11 ist erschienen. (Bild: Juliette Taka/CC-BY-SA 4.0)

Die Debian-Community hat die aktuelle stabile Version 11 ihrer Linux-Distribution veröffentlicht. Sie erhält mehr als 11.000 neue Pakete im Vergleich zur Vorversion und hat somit insgesamt rund 60.000 Pakete. Außerdem hat das Team mehr als 9.000 Pakete als veraltet markiert und entfernt. Zahlreiche Neuerungen gibt es für Desktop-Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Tender Manager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT Infrastructure Architect (m/f/d)
    Corden Pharma International GmbH, Plankstadt
Detailsuche

Eines der neu hinzugefügten Pakete ist ipp-usb, das - wie der Name andeutet - IPP-over-USB implementiert. Wird dies vom heimischen Drucker unterstützt, kann das Gerät von Debian ähnlich wie ein Netzwerkdrucker genutzt werden. Letztlich heißt das, dass keine gerätespezifischen Druckertreiber mehr installiert werden müssen. Darauf aufbauend steht auch das Paket sane-airscan bereit, das das von Microsoft geschaffene WSD-Framework unterstützt. Damit ist auch ein treiberloses Scannen möglich.

Für Desktop-Nutzer stehen darüber hinaus GNOME 3.38, KDE Plasma 5.20, LXDE 11, LXQt 0.16, MATE 1.24 und Xfce 4.16, also Desktop-Umgebungen bereit. Genutzt werden kann auch Libreoffice in Version 7.0. Der Befehl open ist nun ein Alias für xdg-open.

Grundlage von Debian 11 bildet der Linux-Kernel 5.10 mit Langzeitsupport. Das Kernel-Upgrade bringt unter anderem den neuen Exfat-Treiber erstmals auch in die Distribution von Debian. Ein FUSE-Treiber ist nicht mehr notwendig. Der neue Exfat-Treiber für den Linux-Kernel stammt von Samsung und basiert auf dem vor Jahren geleakten Treiber des Herstellers. Systemd nutzt standardmäßig das Cgroup-API in Version 2 und das Journal speichert Log-Informationen dauerhaft. Weitere Neuerungen und Informationen zur aktuellen 11 von Debian alias Bullseye liefern die Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Linux: Debian entscheidet sich für Closed-Source-Firmwares
    Linux
    Debian entscheidet sich für Closed-Source-Firmwares

    Bei der Linux-Distribution ist die Entscheidung gefallen, in Zukunft Closed-Source-Firmware in den offiziellen Images zu erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /