Linux-Distribution: Debian 11 erweitert treiberloses Scannen und Drucken

Die Version 11 von Debian erscheint mit zahlreichen Neuerungen für Desktop-Nutzer. Der LTS-Kernel 5.10 bringt unter anderem den Exfat-Treiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Debian 11 ist erschienen.
Debian 11 ist erschienen. (Bild: Juliette Taka/CC-BY-SA 4.0)

Die Debian-Community hat die aktuelle stabile Version 11 ihrer Linux-Distribution veröffentlicht. Sie erhält mehr als 11.000 neue Pakete im Vergleich zur Vorversion und hat somit insgesamt rund 60.000 Pakete. Außerdem hat das Team mehr als 9.000 Pakete als veraltet markiert und entfernt. Zahlreiche Neuerungen gibt es für Desktop-Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Öffentliche Verwaltungen
    GovConnect GmbH, Hannover
  2. IT-Support / Helpdesk (w/m/d)
    Krone Gebäudemanagement und Technologie GmbH, Berlin
Detailsuche

Eines der neu hinzugefügten Pakete ist ipp-usb, das - wie der Name andeutet - IPP-over-USB implementiert. Wird dies vom heimischen Drucker unterstützt, kann das Gerät von Debian ähnlich wie ein Netzwerkdrucker genutzt werden. Letztlich heißt das, dass keine gerätespezifischen Druckertreiber mehr installiert werden müssen. Darauf aufbauend steht auch das Paket sane-airscan bereit, das das von Microsoft geschaffene WSD-Framework unterstützt. Damit ist auch ein treiberloses Scannen möglich.

Für Desktop-Nutzer stehen darüber hinaus GNOME 3.38, KDE Plasma 5.20, LXDE 11, LXQt 0.16, MATE 1.24 und Xfce 4.16, also Desktop-Umgebungen bereit. Genutzt werden kann auch Libreoffice in Version 7.0. Der Befehl open ist nun ein Alias für xdg-open.

Grundlage von Debian 11 bildet der Linux-Kernel 5.10 mit Langzeitsupport. Das Kernel-Upgrade bringt unter anderem den neuen Exfat-Treiber erstmals auch in die Distribution von Debian. Ein FUSE-Treiber ist nicht mehr notwendig. Der neue Exfat-Treiber für den Linux-Kernel stammt von Samsung und basiert auf dem vor Jahren geleakten Treiber des Herstellers. Systemd nutzt standardmäßig das Cgroup-API in Version 2 und das Journal speichert Log-Informationen dauerhaft. Weitere Neuerungen und Informationen zur aktuellen 11 von Debian alias Bullseye liefern die Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /