• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Distribution: Debian 10 alias Buster startet in den Freeze-Prozess

Das Debian-Projekt hat mit den Vorbereitungen für die kommende Version 10 mit dem Codenamen Buster den Freeze-Prozess eingeleitet. Größere Änderungen sind nun nicht mehr möglich, so dass wichtige Funktionen bereits feststehen sollten.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Debian-Versionen sind nach Figuren in Toy Story benannt. Buster ist ein Dachshund.
Debian-Versionen sind nach Figuren in Toy Story benannt. Buster ist ein Dachshund. (Bild: Jon Rohan/CC-BY 2.0)

Für die kommende Version 10 alias Buster der Linux-Distribution Debian hat das Team die erste Phase des sogenannten Freeze-Prozesses eingeleitet. Damit werden mögliche Änderungen und neue Funktionen der kommenden Version eingefroren und einem ausgiebigem Testverfahren unterzogen. In Kraft getreten ist nun zuerst der sogenannte Transition Freeze.

Stellenmarkt
  1. FAST LTA GmbH, München
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Dieser verlangt von den Debian-Entwicklern, dass von nun an keine Änderungen mit einer "Transition" mehr aufgenommen werden dürfen. Jene Änderungen also, die sich auch auf viele andere Pakete auswirken, kommen nicht mehr in die Distribution. Gleiches gilt für größere oder tiefgreifende Änderungen allgemein.

Die wichtigsten Details von Buster stehen damit nun wohl fest. Dazu gehört etwa die verwendete Kernel-Version mit Linux 4.19. Diese wird von der Kernel-Community offiziell noch bis mindestens Dezember 2020 gepflegt, danach übernehmen wie üblich die Kernel-Betreuer des Debian-Teams selbst weiter die Pflege.

Veröffentlichung vermutlich im Sommer

In dem dreistufigen Freeze-Prozess folgt dann am 12. Februar 2019 der Soft-Freeze. Ab diesem Zeitpunkt sind nur noch kleine, zielgerichtete Änderungen erlaubt. Die Einschätzung dazu obliegt den jeweiligen Maintainern der Pakete.

Am 12. März 2019 folgt dann der Full-Freeze. Diese Stufe lässt neue Pakete für den Testing-Zweig nur noch zu, wenn das zuständige Release-Team sie begutachtet hat. Das Debian-Projekt nennt wie üblich keinen konkreten Release-Termin für seine Distribution. Buster sollte aber wohl noch im Sommer oder generell der zweiten Hälfte dieses Jahres fertig werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote

Mixermachine 16. Jan 2019

Im Deutschen auch Dackel genannt ;).


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

    •  /