Linux-Distribution: Debian 10 alias Buster startet in den Freeze-Prozess

Das Debian-Projekt hat mit den Vorbereitungen für die kommende Version 10 mit dem Codenamen Buster den Freeze-Prozess eingeleitet. Größere Änderungen sind nun nicht mehr möglich, so dass wichtige Funktionen bereits feststehen sollten.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Debian-Versionen sind nach Figuren in Toy Story benannt. Buster ist ein Dachshund.
Debian-Versionen sind nach Figuren in Toy Story benannt. Buster ist ein Dachshund. (Bild: Jon Rohan/CC-BY 2.0)

Für die kommende Version 10 alias Buster der Linux-Distribution Debian hat das Team die erste Phase des sogenannten Freeze-Prozesses eingeleitet. Damit werden mögliche Änderungen und neue Funktionen der kommenden Version eingefroren und einem ausgiebigem Testverfahren unterzogen. In Kraft getreten ist nun zuerst der sogenannte Transition Freeze.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dieser verlangt von den Debian-Entwicklern, dass von nun an keine Änderungen mit einer "Transition" mehr aufgenommen werden dürfen. Jene Änderungen also, die sich auch auf viele andere Pakete auswirken, kommen nicht mehr in die Distribution. Gleiches gilt für größere oder tiefgreifende Änderungen allgemein.

Die wichtigsten Details von Buster stehen damit nun wohl fest. Dazu gehört etwa die verwendete Kernel-Version mit Linux 4.19. Diese wird von der Kernel-Community offiziell noch bis mindestens Dezember 2020 gepflegt, danach übernehmen wie üblich die Kernel-Betreuer des Debian-Teams selbst weiter die Pflege.

Veröffentlichung vermutlich im Sommer

In dem dreistufigen Freeze-Prozess folgt dann am 12. Februar 2019 der Soft-Freeze. Ab diesem Zeitpunkt sind nur noch kleine, zielgerichtete Änderungen erlaubt. Die Einschätzung dazu obliegt den jeweiligen Maintainern der Pakete.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Am 12. März 2019 folgt dann der Full-Freeze. Diese Stufe lässt neue Pakete für den Testing-Zweig nur noch zu, wenn das zuständige Release-Team sie begutachtet hat. Das Debian-Projekt nennt wie üblich keinen konkreten Release-Termin für seine Distribution. Buster sollte aber wohl noch im Sommer oder generell der zweiten Hälfte dieses Jahres fertig werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

  3. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /