Linux-Desktop: KDE Plasma 5.9 bringt globale Menüs zurück

Die aktuelle Version 5.9 des Plasma-Desktops von KDE ermöglicht wieder die Nutzung globaler Menüs, die auch aus Ubuntus Unity oder MacOS bekannt sind. Das Team hat außerdem das Design und die Nutzung weiter verfeinert sowie die Wayland-Unterstützung verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die globalen Menüs können jetzt auch wieder in KDE Plasma genutzt werden.
Die globalen Menüs können jetzt auch wieder in KDE Plasma genutzt werden. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

Mit der alten 4er-Generation des Plasma-Desktops von KDE konnten Nutzer ein sogenanntes globales Menü verwenden. Dies ermöglicht die Trennung vom Anwendungsfenster und dem entsprechenden Menü, das etwa in einen Knopf in der Fensterleiste verschoben werden kann oder, ähnlich wie bei MacOS und Ubuntus Unity, in die Taskleiste. Mit der Veröffentlichung von KDE Plasma 5.9 hat das Team die Funktion auch für die aktuelle Generation des Desktops umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Principal Project Manager IT "S / 4HANA Transformation" (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
Detailsuche

Neu in Plasma 5.9 ist darüber hinaus die interaktive Anzeige von Benachrichtigungen. Dies ermöglicht etwa per Shortcut erstellte Screenshots direkt per Drag-and-Drop aus den Benachrichtigungen in eine Anwendung wie einen Chat-Client zu ziehen. Der Taskmanager unterstützt auf vielfachen Wunsch der Nutzer nun den Wechsel zwischen Fenstern per Tastaturkürzel. Aktuellen Browsern ähnlich zeigt der Taskmanager zudem Anwendungen an, die Ton abspielen.

Grundsätzlich überarbeitet worden ist auch das Konfigurationsmodul zur Verwaltung der Netzwerkverbindungen. Dabei hat das Team lediglich die Oberfläche neu gestaltet. Die eigentlichen Funktionen zur Verwaltung bleiben erhalten. Das Design-Team von KDE hat darüber hinaus weiter am Aussehen der Oberfläche gearbeitet, was etwa die Scrollleisten in Anwendungen betrifft. Werden neue Look-And-Feel-Pakete über den KDE-Store bezogen, werden eventuelle Abhängigkeiten direkt mit bezogen.

  • Die Scrollleisten in Plasma 5.9 (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Das globale Menü in der Taskleiste...(Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • ... und als Knopf in der Fensterdeko (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Icons auf dem Desktop bekommen ein Optionsmenü. (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Sprunglisten-Aktionen in Anwendungsstarter (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Anwendungen mit Sound werden in der Taskleiste angezeigt. (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Das neue Optionsmodul für Netzwerkverbindungen (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • KDE Plasma 5.9 (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Interaktive Vorschau in Benachrichtigungen (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Erweiterte Tooltips im Taskmanager (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Touchpad-Konfiguration unter Wayland (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
Das globale Menü in der Taskleiste...(Bild: KDE - CC-BY 3.0)

Die Verwendung von Plasma 5.9 mit dem Displayprotokoll Wayland ermöglicht die Nutzung von Touch-Gesten. Ebenso können nun Screenshots erstellt werden und maximierte Fenster werden ohne Rand dargestellt. Weitere Details zur Veröffentlichung finden sich in der Ankündigung sowie im Changelog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

ikhaya 01. Feb 2017

Auch ein ExchangeServer lässt sich mit alternativen Clients ansprechen so ist das nu auch...

matzems 01. Feb 2017

Ok, high end und stromsparen passt nicht zusammen. Wenn du am PC stromsparen willst...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /