Linux-Desktop: KDE Plasma 5.8 erscheint mit Langzeitunterstützung

Die wohl wichtigste Neuerung der neuen Version 5.8 des Plasma-Desktops von KDE sind die geplanten mindestens 18 Monate Langzeitpflege. Darüber hinaus hat das Team weiter am Aussehen gearbeitet und eine Anwendung mit den Kirigami-Komponenten neu gestaltet, die auch auf Android laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE Plasma 5.8 unterstützt auch Sprachen, die von rechts nach links gelesen werden, wie Arabisch.
KDE Plasma 5.8 unterstützt auch Sprachen, die von rechts nach links gelesen werden, wie Arabisch. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

Erstmals in der 5er-Serie des Plasma-Desktops von KDE verspricht das Entwicklerteam, deutlich über den bisherige Veröffentlichungsrhythmus von drei Monaten hinauszugehen und die aktuelle Version 5.8 mindestens 18 Monate lang zu pflegen. Der Entwickler Sebastian Kügler hat dazu in seinem Blog vor einigen Wochen beschrieben, dass die geplante Pflege zeitlich sehr gut zu der Langzeitpflege des Qt-Frameworks passe, das KDE als Basis für seine Software dient.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Hardware (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. IT Projektleiter / Solution Architect für Product Support Systeme (all genders)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Die Langzeitunterstützung von Plasma 5.8 passe ebenso perfekt für das im Herbst erscheinende Opensuse Leap 42.2. Auch das KDE-eigene Projekt Neon werde auf Basis von Ubuntu 16.04 LTS eine Variante mit Plasma 5.8 anbieten und das KDE-Team ermutige andere Distributionen, diesen Beispielen zu folgen. Von der Langzeitpflege ausgenommen ist die Unterstützung für Wayland, die noch nicht den Anforderungen des Teams entspricht.

Wayland-Verbesserungen und weitere Design-Arbeiten

Für den designierten X11-Nachfolger Wayland haben die Beteiligten allerdings einige Fortschritte zu berichten. So werden mit der Unterstützung für das Protokoll XDG-Shell auch GTK-Anwendungen unter Wayland dargestellt. Ebenso sei die Unterstützung für Touchscreens verbessert worden und es werden Touchpad-Gesten unterstützt, allerdings nur theoretisch. Standardmäßig sind noch keine Gesten vorhanden.

  • Einheitliches Artwork vom Boot bis zum Shutdown (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Das neue Discover (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Die Konfiguration der globalen Tastenkürzel (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Ein Kontextmenü mit Mediasteuerung (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Plasma 5.8 unterstützt Rechts-nach-links-Sprachen. (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
  • Unter Wayland können auch GTK-Anwendungen angezeigt werden. (Bild: KDE - CC-BY 3.0)
Einheitliches Artwork vom Boot bis zum Shutdown (Bild: KDE - CC-BY 3.0)

Auch die in der 5er-Serie von Plasma sehr aktive Designgruppe hat einige Änderungen zu Plasma 5.8 beigetragen. Dazu gehört etwa ein neues Design für den Anmeldebildschirm, der das vereinheitlichte Aussehen vom Boot bis zum Shutdown im Plasma-Look abrundet. Zudem ist die Anwendung Discover, eine Art App-Store ähnlich wie Gnome Software, neu gestaltet worden. Hierzu sind die Kirigami-Komponenten verwendet worden. Sie bilden die Grundlage für ein plattformübergreifendes Aussehen von Bedienelementen und sollen unter anderem in Plasma Desktop, Plasma Mobile und auch Android genutzt werden können. Eingesetzt wird Kirigami auch von dem Tauchlog Subsurface.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12./13.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Plasma 5.8 unterstützt Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden, indem auch die Ausrichtung der Widgets und andere Desktop-Elemente angepasst worden sind. Die Taskleiste zeigt außerdem Kontrollelemente für Multimediaanwendungen in der Kontextmenü und Dateien können per Drag-and-Drop auf eine Anwendung in der Taskleiste in dieser geöffnet werden. Vereinfacht hat das Team auch die Konfiguration globaler Tastenkürzel.

Die aktuelle Version Plasma 5.8 steht zum Download im Quellcode bereit, einige Distributionen sollten bereits Pakete dafür anbieten. Die Pflege über 18 Monate erfolgt im Rhythmus der Fibonacci-Zahlen, Details dazu stehen im Wiki des Projekts bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

  2. Was einen Product Owner bei ROSSMANN ausmacht
     
    Was einen Product Owner bei ROSSMANN ausmacht

    Product Owner entwerfen Visionen von Produkten und bringen diese und das Unternehmen voran. Doch mit welchen Themen beschäftigt sich ein Product Owner bei ROSSMANN?
    Sponsored Post von Rossmann

  3. App Store: Apple bringt neue Preisstruktur mit günstigerem Startpreis
    App Store
    Apple bringt neue Preisstruktur mit günstigerem Startpreis

    Mit einem neuen Preismodell will Apple Entwicklern mehr Flexibilität bei der Preisgestaltung ihrer Apps bieten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /