Linux-Desktop: KDE Plasma 5.11 bringt neues Design der Systemeinstellungen

Die zentralen Systemeinstellungen bekommen mit dem nun verfügbaren Desktop Plasma 5.11 von KDE ein neues Design. Außerdem werden nun alte Benachrichtigungen gespeichert und Nutzer können leicht Dokumente und Ordner ver- und entschlüsseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Plasma 5.11 beginnt das KDE-Team, die Systemeinstellung umzugestalten.
Mit Plasma 5.11 beginnt das KDE-Team, die Systemeinstellung umzugestalten. (Bild: KDE)

Seit einigen Jahren arbeitet die KDE-Community geführt von ihrem Open-Source-Design-Team daran, die komplexen und tief verschachtelten Systemeinstellungen der Plasma-Oberfläche zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Mit der nun veröffentlichten Version 5.11 des Plasma-Desktops hat das Team die ersten Ideen davon endlich umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
Detailsuche

Die neue Ansicht der Einstellungen soll vor allem den Zugriff auf vielfach genutzte Optionen erleichtern, die nun zentral im Fenster dargestellt werden. Sämtliche Menüpunkte werden in einer Leiste am Fensterrand aufgelistet. Das neue Design wird optional hinzugefügt, so dass Nutzer auch auf die alte Menü-Ansicht oder Baumstruktur zurückwechseln können.

Auf vielfachen Wunsch der Community, so schreiben es die KDE-Entwickler in ihrer Ankündigung, speichert die Benachrichtigungsleiste nun auch verpasste oder abgelaufene Nachrichten, so dass diese trotzdem noch wiedergefunden werden können. Damit können Nutzer viel leichter als bisher verfolgen, was in ihrer Abwesenheit geschehen ist.

  • Die neuen Systemeinstellungen von Plasma (Bild: KDE)
  • Plasma zeigt gespeicherte Benachrichtigungen. (Bild: KDE)
  • Die Sprunglisten in der Fensterleiste sind verbessert worden.(Bild: KDE)
  • Plasma Vault soll helfen, Dateien einfach zu verschlüsseln. (Bild: KDE)
  • Plasma unter Wayland skaliert automatisch je nach Display-Auflösung. (Bild: KDE)
Die neuen Systemeinstellungen von Plasma (Bild: KDE)

Verbessert hat das Team auch die mit der vergangenen Version eingeführten Sprunglisten für Anwendungen in der Fensterleiste. Statt die Einträge statisch erzeugen zu müssen wie in Plasma 5.10, können Programme nun den Zugriff auf interne Methoden für die Sprunglisteneinträge einfacher definieren, so dass die Einträge automatisch erzeugt werden.

Einfache Verschlüsselung für Dateien und Ordner

Golem Akademie
  1. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
  2. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  3. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Für Nutzer, die zusätzlich zu der Verschlüsselung ihrer Festplatte auch eine dateibasierte Verschlüsselung während des laufenden Betriebs nutzen wollen, hat das Plasma-Team die Anwendung Vault erstellt. Mit Plasma Vault können Dateien, Sammlungen von Dokumenten oder auch Ordner einfach verschlüsselt werden.

Wie beschrieben soll damit der Zugriff auf Dateien mit sensiblen Informationen auch dann verhindert werden können, wenn Nutzer im System eingeloggt sind, die Dateien aber gerade nicht nutzen. Als Backends dienen das vergleichsweise neue CryFS oder auch EncFS, die beide auf dem Prinzip eines Dateisystems im Userspace basieren.

Die Arbeiten an dem X11-Ersatz Wayland hat das Team auch für Plasma 5.11 vorangetrieben. Wird der Plasma-Desktop in der Wayland-Sitzung genutzt, werden Fenster nun automatisch in Abhängigkeit der Pixeldichte des Displays skaliert. Sinnvoll ist das vor allem im Dual-Display-Betrieb mit unterschiedlichen Auflösungen, etwa wenn ein Laptop an einen externen Monitor angeschlossen wird.

Darüber hinaus kann Plasma nun komplett ohne die Kompatibilitätsschicht XWayland genutzt werden. Diese muss nur noch dann gestartet werden, wenn Anwendungen diese explizit benötigten, weil diese noch nicht unter Wayland betrieben werden können. Die Wayland-Implementierung unterstützt nun zudem die Verwendung von Consolekit 2 als Alternative zu Logind, das als Teil der Systemd-Werkzeugsammlung erstellt wird.

KDE Plasma 5.11 steht zum Download bereit, verschiedene Distributionen sollten Pakete dafür bereitstellen. Die Oberfläche kann auch mit Hilfe verschiedener Live-Distributionen getestet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /