Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome 3.20 ist erschienen.
Gnome 3.20 ist erschienen. (Bild: Gnome/CC-BY 3.0)

Linux-Desktop: Gnome 3.20 ist fast Wayland-tauglich

Gnome 3.20 ist erschienen.
Gnome 3.20 ist erschienen. (Bild: Gnome/CC-BY 3.0)

Noch unterstützt Wayland zwar nicht alle Funktionen im Vergleich zu X11, mit dem aktuellen Gnome 3.20 soll es aber zur einfachen Alltagsnutzung schon reichen. Zudem sollen System-Updates einfacher sein und die neuen XDG-Apps können getestet werden.

Eigentlich hatte das Fedora-Team geplant, mit der kommenden Version 24 ihrer Distribution die Wayland-Sitzung des nun veröffentlichten Desktops Gnome 3.20 als Standard zu verwenden. Wegen einiger noch nicht umgesetzter Funktionen im Vergleich zu X11 wird dies zwar nicht in Fedora umgesetzt, die Gnome-Entwickler selbst scheinen aber bereits zufrieden mit dem Stand der Technik in ihrem Desktop.

Anzeige

So haben die Entwickler in Gnome 3.20 viele Funktionen für Wayland im Zusammenhang mit der Eingabe verbessert. Das Team geht in seiner Ankündigung sogar so weit zu sagen, dass Gnome unter Wayland "im täglichen Gebrauch" eingesetzt werden könne. Noch fehlt aber die Wayland-Unterstützung zum Beispiel für Grafiktablets und einige weitere Funktionen.

Leichtere System-Updates und XDG-Apps zum Testen

Das von Gnome entwickelte Werkzeug zur Anwendungsinstallation, das schlicht nur Software heißt, kann nun nicht mehr nur einzelne Programme aktualisieren. Stattdessen ist Software, wie für eine Paketverwaltung unter Linux üblich, in der Lage, das gesamte System zu aktualisieren. Der Weg über die Kommandozeile werde damit überflüssig. Die Pakete werden zudem nicht im laufenden Betrieb des Systems eingespielt.

Seit Anfang 2015 arbeitet das Gnome-Team mit den sogenannten XDG-Apps außerdem an einer Art Softwarebündel, das unabhängiger von dem bisherigen System der Linux-Pakete sein soll. Mit der IDE Builder können derartige Anwendungen nun erstellt werden, und Software unterstützt die Installation dieser neuen Art von Programmen.

Einfachere Bedienung der Oberfläche

Dank einer neuen Funktion der Shell können Nutzer von Gnome 3.20 nun sehr leicht auf die Steuerung eines Mediaplayers zugreifen. Die dafür notwendigen Steuerungselemente werden im Benachrichtigungsbereich angezeigt, der per Klick auf die Uhr in der Kontrollleiste erscheint. Zur Umsetzung dieser Funktion nutzt Gnome wie andere Linux-Desktops den Standard Mpris, der von den meisten Mediaplayern implementiert wird.

  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
  • Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)
Gnome 3.20 (Bild: Gnome - CC-BY 3.0)

Um besser mit den Anwendungen interagieren zu können, besitzen viele der Gnome-Programme nun spezielle Hilfefenster, die sämtliche Tastaturkürzel und möglicherweise auch Multi-Touch-Gesten sowie deren Funktion darstellen. Für die Dateiverwaltung hat das Gnome-Team die Suche vollständig überarbeitet. Dabei ist die Darstellung von Suchergebnissen verbessert worden und die Suche soll nun schneller sein.

Die Anwendung zur Darstellung von Fotos ermöglicht nun auch leichte Bearbeitungen der Dateien. Etwaige Änderungen werden dabei aber nicht direkt an der Originaldatei durchgeführt, sodass diese immer erhalten bleibt. Über eine Exportfunktion können die Bearbeitungen schließlich gesichert werden.

Weitere Details zu Gnome 3.20 listet das Entwickler-Team in den Release-Notes.


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 31. Mär 2016

Theoretisch laufen die überall, solange die Distro neu genug ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. ANSYS Germany GmbH, Hannover
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  2. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  3. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  4. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  5. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  6. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  7. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  8. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  9. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  10. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Ein Beitrag voller Grenzfälle

    theonlyone | 11:53

  2. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    redmord | 11:53

  3. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    theonlyone | 11:50

  4. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    Nocta | 11:50

  5. Re: das kaufe ich nicht

    KillerKowalski | 11:49


  1. 11:30

  2. 10:13

  3. 09:56

  4. 09:06

  5. 08:11

  6. 07:21

  7. 18:13

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel