Abo
  • Services:
Anzeige
Das Dateisystem Ext4 bereitet der  Dateiverwaltung unter ChromeOS Probleme.
Das Dateisystem Ext4 bereitet der Dateiverwaltung unter ChromeOS Probleme. (Bild: HP)

Linux-Dateisystem: ChromeOS-Entwickler verärgern Linux-Anwender

Wegen einiger Probleme mit dem Linux-Dateisystemen Ext sollte die Unterstützung dafür im Dateimanager von ChromeOS entfernt werden. Nach sehr großem Protest von Linux-Nutzern suchen die Entwickler nun nach möglichen Lösungen.

Anzeige

Der Dateimanager in ChromeOS sollte es erlauben, sämtliche externen Datenträger wie USB-Sticks und SD-Karten umzubenennen. Diese und weitere Funktionen werden aber durch die Verwendung der Ext-Dateisystem-Familie auf den Medien erschwert, so dass die Chromium-Entwickler die Unterstützung dafür im Dateimanager entfernen wollten. Viele Linux-Anwender, die Ext als Standard-Dateisystem verwenden, protestierten am Wochenende aber heftig gegen die Umsetzung der Pläne, nachdem diese eine weite Verbreitung gefunden hatten.

Bereits seit Ende 2013 diskutierten die Entwickler des Chromium-Projekts im Bugtracker bereits darüber, die Unterstützung für Ext2/3/4 zu beenden. Im entsprechenden Eintrag vom November heißt es dazu: "Unnötige Funktionen wie diese erschweren es, wichtige Funktionen zu implementieren". Zudem würden die Dateisysteme viel zu wenig verwendet, wie an anderer Stelle bemerkt wird. Ein Entwickler spricht von lediglich 2 Prozent aller Nutzer, wovon die meisten wohl ChromeOS-Entwickler seien.

Doch mit dieser Einschätzung liegen die Google-Entwickler offenbar falsch. Zumindest äußerten sich viele Linux-Nutzer, dass ChromeOS nach dem Entfernen der Funktion für diese praktisch nicht mehr verwendbar ist. Immerhin verwenden Linux-Nutzer viele Medien wie externe Festplatten mit dem Dateisystem, statt auf NTFS oder auch FAT zurückzugreifen. Die Kritik an der Entscheidung ist aber auch teils eher grundsätzlicher Natur. Schließlich ist ChromeOS ein Linux-System, und vielen erscheint der Verzicht auf ein Linux-Dateisystem wenig nachvollziehbar.

Wohl wegen der schieren Menge an kritischen Kommentaren im Bugtracker selbst sowie auf Seiten wie Slashdot zeigen sich die ChromeOS-Entwickler nun offen dafür, die Situation verbessern zu wollen, auch wenn derzeit keine Versprechen gemacht werden können. Das Projekt nimmt die Kritik seiner Nutzer ernst und die Diskussion soll auf einen konkrete Lösung beschränkt werden.


eye home zur Startseite
__destruct() 15. Okt 2014

Selbst dann, wenn du ext-Treiber unter Windows installierst, kannst du doch nicht auf die...

M. 14. Okt 2014

Dann implementiert man die zusätzlichen Features einfach nicht mehr für ext*, lässt aber...

Lala Satalin... 14. Okt 2014

Deshalb ist Youtube auch so unglaublich unbenutzbar.

tezmanian 14. Okt 2014

Exakt so sieht es aus und MS erwartet grundsätzlich das andere Ihre Filesysteme...

a user 13. Okt 2014

sie wird unterstützt, schon immer. welche anderen funktionen angeblich auch nicht gehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum München
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Witten
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 11,99€
  3. (-65%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt

  2. Europa

    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern

  3. Altes Protokoll

    Debian-Projekt stellt FTP-Server ein

  4. Webserver

    Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

  5. Europäischer Gerichtshof

    Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig

  6. Cryogenic Memory

    Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher

  7. Bonaverde

    Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte

  8. Festo

    Der Octopus Gripper nimmt Objekte in den Schwitzkasten

  9. Microsoft

    "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

  10. Hochschulen

    Ein Drittel mehr Informatik-Studienanfängerinnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. Re: Thermomix für Kaffee?

    Palerider | 15:55

  2. Re: Nach dem soundblaster überflüssig geworden sind

    Apfelbrot | 15:55

  3. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen...

    TenogradR5 | 15:54

  4. Re: Der Preis [..], lässt sich dafür aber...

    M.P. | 15:54

  5. Die Antivirenprogramme gehen mittlerweile derbe...

    thecrew | 15:54


  1. 14:56

  2. 14:38

  3. 14:18

  4. 13:07

  5. 12:47

  6. 12:45

  7. 12:07

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel