Abo
  • Services:

Linux: Appstream-Core erstmals veröffentlicht

Das Projekt Appstream will die Softwareinstallation unter Linux vereinfachen und zwischen den Distributionen vereinheitlichen. Mit Appstream-Core stehen nun erstmals Tools für die Datenbanken bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Software Center unter Fedora
Das Software Center unter Fedora (Bild: Matthias Klumpp)

Nach der Ankündigung von Appstream Anfang 2011 wurde es schnell ruhig um das Projekt, das die Softwareinstallation unter Linux-Distributionen vereinheitlichen möchte. Mit Appstream-Core 0.1 stehen nun erstmals Werkzeuge zur Verfügung, die es ermöglichen, auf die Datenbank von Appstream zuzugreifen und entsprechende Einträge zu erstellen oder zu verändern.

Stellenmarkt
  1. AUNOVIS GmbH, Karlsruhe
  2. ITEOS, Reutlingen, Freiburg

Die Datenbank soll alle notwendigen Informationen von Anwendungen enthalten, unter anderem auch Programmicons oder Nutzerbewertungen. Der Entwickler Matthias Klumpp schreibt, dass sich mit Appstream-Core und Packagekit Anwendungen erstellen lassen sollen, die ähnlich zum Ubuntu Software Center funktionieren.

Summer-of-Code-Ergebnis

Appstream-Core entstand als Teil des Google-Summer-of-Code-Projekts von Klumpp. Er sollte Packagekit und das Software Center so verändern, dass die Appstream-Idee umgesetzt werden kann. Packagekit erlaubt nun etwa parallele Aktionen, wodurch zum Beispiel während der Installation einer Anwendung gleichzeitig nach einer anderen gesucht werden kann.

Das Software Center startet dank der Änderungen von Klumpp schneller, außerdem soll es nun besser auf anderen Distributionen als Ubuntu funktionieren. Das KDE-Installationsfrontend Apper erhielt ebenfalls die Möglichkeit, auf die neuen Funktionen zuzugreifen.

Noch ist die von Klumpp entwickelte Software als sehr experimentell zu betrachten. Sie kann frühestens mit den Distributionen genutzt werden, die im Frühjahr 2013 erscheinen. Für Tester und Entwickler stehen der Quellcode von Appstream-Core 0.1 sowie aktuelle Entwicklungsversionen von Packagekit und dem Software Center zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Thaodan 05. Okt 2012

Zu mal man dankt dieses Systems ganz einfach ein Distributions-übergreifendes Software...

Seitan-Sushi-Fan 05. Okt 2012

Peer review or it didn't happen!

Thaodan 04. Okt 2012

System Config sind schon vereinheitlicht da Init-Systeme und Programme ihre Configs...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /