Linus Tech Tips: Counter-Strike und Netflix laufen mit Starlink gut

Das Satelliteninternet Starlink von SpaceX ist laut Linus Tech Tips schnell genug und relativ stabil. Es reicht für 4K-Streaming und Games aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Starlink soll stabiles Satelliteninternet anbieten.
Starlink soll stabiles Satelliteninternet anbieten. (Bild: Pixabay.com)

Der kanadische Youtube-Kanal Linus Tech Tips hat Zugang zum neuen Starlink von SpaceX bekommen und das Satelliteninternet direkt auf die Probe gestellt. Dabei steht fest: Die Verbindung ist stabiler und vor allem konstanter als zunächst angenommen und eignet sich wohl sowohl für 4K-Videostreaming als auch für latenzsensible Spiele wie Counter-Strike: Global Offensive.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
Detailsuche

Die benötigte Ausrüstung für Starlink liegt in einer recht großen Box bei - hauptsächlich eine sich selbst ausrichtende entsprechende Antenne mit Standgerüst und ein Router mit integriertem Switch und Wireless-LAN-Modul. Entsprechend soll sich das System auf dem Dach und im Heimnetz schnell integrieren lassen.

Der Youtube-Kanal hat zunächst getestet, wie schnell sich einzelne Webseitenelemente mittels Starlink öffnen lassen. Youtube-Vorschaubilder und größere Teile laden im Vergleich zu einer herkömmlichen ADSL- oder Glasfaseranbindung merklich länger, sind aber wohl noch gut nutzbar. Das liegt größtenteils an der Netzwerklatenz von etwa 27 ms, die beim Laden jedes einzelnen Elements heraufgerechnet werden muss. Kabelgebundene Verbindungen sind hier mit meist unter 10 ms wesentlich flotter, was natürlich auch stark von der Netzauslastung und dem Medium abhängt.

138 MBit/s Downloadrate

Die Datenrate von Starlink beeindruckt die Tech-Redakteure von Linus Tech Tips doch: Etwa 138 MBit/s im Download und 23,25 MBit/s im Upload sind mittels Speedtest möglich. Daher ist es kein Wunder, dass auch das Abspielen von vier 4K-Videostreams - im Video durch paralleles Abspielen von Youtube-Inhalten realisiert - gleichzeitig hier kein Problem darstellt. Allerdings hatte das Team wohl auch mit sporadischen kurzen Verbindungsabbrüchen zu kämpfen.

Golem Akademie
  1. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In Counter-Strike: Global Offensive misst der Kanal immerhin 44 bis 50 ms Latenz. Wichtiger ist aber, dass sich diese im Verlauf des gezeigten Matches kaum ändert und recht stabil bleibt. Das ist etwa bei anderen Shared-Netzwerken wie LTE und 5G nicht immer der Fall.

SpaceX will innerhalb der nächsten Dekade etwa 44.000 Satelliten in drei verschiedene Orbithöhen schicken. Diese sollen mit Basisstationen auf der Erde, aber auch untereinander als Rückfallebene kommunizieren. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg, denn bisher hat das Unternehmen nur die Berechtigung für 12.000 Stück eingeholt und 1.021 Exemplare ins All geschossen. Die Hälfte dieser Satelliten soll innerhalb von sechs Jahren ausgesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /