Linksys SE4008: Teurer Gigabit-Switch als Unterbau für Linksys-Router

Passend zu seinem Router WRT1900AC bietet Linksys nun einen Gigabit-Switch mit acht Ports an. Das Gerät passt unter den Router und bildet optisch eine Einheit mit diesem, was sich der Hersteller aber gut bezahlen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Switch SE4008 unter dem Router WRT1900AC
Der Switch SE4008 unter dem Router WRT1900AC (Bild: Linksys)

Unter der Modellnummer SE4008 gibt es von Linksys einen neuen Gigabit-Switch. Das Gerät ist ein typischer Consumer-Switch, es verfügt also nicht über Funktionen für Fernwartung oder sonstige Konfigurationsmöglichkeiten. Dennoch will das Unternehmen dafür laut empfohlenem Preis 65 Euro haben. Andere Geräte der Klasse sind schon unter 20 Euro erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Der einzige Grund für den heftigen Aufpreis dürfte die Tatsache sein, dass der SE4008 genau unter den Router WRT1900AC passt und das Kunststoffgehäuse im selben Design gehalten ist. Aussparungen im Switch nehmen dabei die Standfüße des Routers auf. Ein "stackable switch", was die Optik nahelegen würde, ist das Gerät aber dennoch nicht: Es wird, anders als bei manchen Geräten aus dem professionellen Umfeld, nicht über einen proprietären Steckverbinder, sondern über ein Ethernetkabel mit dem Router verbunden. Zusammen mit dem WRT1900AC ergeben sich also zehn für das LAN nutzbare Gigabit-Ports, drei am Router, und sieben am Switch.

  • Der SE4008, hier die Rückseite, ist eigentlich ein unspektakulärer Switch, aber... (Bilder: Linksys)
  • ... er sieht von vorne nicht nur aus wie der Router WRT1900AC, ...
  • ... er passt auch genau unter diesen.
Der SE4008, hier die Rückseite, ist eigentlich ein unspektakulärer Switch, aber... (Bilder: Linksys)

Wie auch beim WRT1900AC gibt es am SE4008 einen mechanischen Einschalter, das Netzteil ist extern. Konkrete Angaben zur Leistungsaufnahme macht Linksys bisher nicht, der Switch soll aber nicht belegte Ports erkennen und abschalten können. Als Anhaltspunkt mag dienen, dass andere 8-Port-Switches für den Heimeinsatz mit Kabeln unter 10 Metern Länge bei voller Belegung unter 5 Watt aufnehmen. Das sollte auch der SE4008 erreichen, vor allem, wenn seine LEDs über den Schalter an der Rückseite stillgelegt werden.

Laut der Belkin-Tochter Linksys wird der Switch bereits an Händler ausgeliefert, bei den großen deutschen Hardware-Versendern und auch in Preisvergleichen konnten wir ihn jedoch noch nicht finden. Daher ist auch nicht zu beurteilen, ob die Straßenpreise vielleicht viel günstiger ausfallen könnten.

Nachtrag vom 15. Oktober 2014, 10:30 Uhr

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Anders als ursprünglich berichtet, unterstützt der Router WRT1900AC nicht OpenWRT. Auf der Webseite des Open-Source-Projekts gibt es eine Zusammenfassung der bisherigen Entwicklungen, die seit Juli 2014 zu einem Stillstand gekommen sind. Überschrift und Einleitung der Meldung wurden entsprechend geändert, wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Freiheit statt... 15. Okt 2014

Schön. Hat nur leider nichts mit dem zu tun, was ich hier gesagt habe. Ich habe ja nie...

Freiheit statt... 15. Okt 2014

Naja, ich denke jemand der sich genug gut auskennt, um zu wissen was DD-WRT ist, wird...

Schnarchnase 15. Okt 2014

BenQ? Belkin.

grol 15. Okt 2014

Das Board hier ist der Alix-Nachfolger und ich kann es nur empfehlen. http://www...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungsmöglichkeiten und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Fire TV und Android TV: Streaminggeräte in diesem Jahr gefragter
    Fire TV und Android TV
    Streaminggeräte in diesem Jahr gefragter

    Obwohl immer mehr Haushalte bereits Smart-TVs besitzen, ist die Nachfrage nach externen Streaminglösungen wie dem Fire TV stark gestiegen.

  3. Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
    Feldversuch E-Mobility-Chaussee
    So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

    Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /