• IT-Karriere:
  • Services:

Linksys AC1200 WUSB6400M: 2x2-WLAN-USB-Adapter mit MU-MIMO

Wer kein MU-MIMO in seinem Notebook hat, der kann von den neuen 802.11ac-Wave-2-Routern nur bedingt profitieren. Linksys bietet demnächst einen Stick an, der recht schnell ist. Allerdings schafft das Gerät bei weitem nicht die AC1200-Klassifizierung.

Artikel veröffentlicht am ,
AC1200-Stick mit 867 MBit/s per 802.11ac
AC1200-Stick mit 867 MBit/s per 802.11ac (Bild: Linksys)

Multi-User-MIMO beherrscht nicht jedes Notebook, da es nur vom 802.11ac-Wave-2-Standard unterstützt wird. Das ist gerade bei großen Antennenkonfigurationen praktisch. So können sich mehrere Clients gleichzeitig die Antennen des Access Points teilen, die vom Router im Downstream zugeteilt werden. Linksys' AC1200 WUSB6400M ist eine Lösung, um per USB 3.0 die MU-MIMO-Fähigkeit nachzurüsten. Treiber gibt es für Windows und Mac OS.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Mit der Einstufung in AC1200 suggeriert Linksys, dass der Stick 1.200 MBit/s mit dem 802.11ac-Standard erreicht. Tatsächlich sind aber nur 867 MBit/s möglich. Linksys zählt einfach die Geschwindigkeit des n-Standards mit dazu. Per 802.11n sind 300 MBit/s möglich. Während Router bei den ac-Angaben zumindest theoretisch die gesamte Bandbreite erreichen können, wenn zwei bis drei Clients sich verbinden und die n-Werte addiert werden, ist das bei dem USB-Stick aber nicht möglich. Linksys weiß das, Käufer des Sticks sollten es wissen.

Der Stick wird rund 50 Euro kosten und soll in Deutschland im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen. Interessanterweise soll der Stick in den USA ohne Steuern für 80 US-Dollar verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 29,99€
  4. (-70%) 5,99€

David64Bit 04. Jan 2017

Weil es berechnet werden muss auf welcher Antenne, mit welcher Frequenz jetzt gesendet...

David64Bit 04. Jan 2017

Weil jeweils nur eine Senden oder Empfangen kann. 802.11n 150 Mbit war IMHO das erste...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

      •  /