• IT-Karriere:
  • Services:

Lingen Green Hydrogen: BP baut 50-Megawatt-Elektrolyseanlage in Lingen

Der Mineralölkonzern BP will grünen Wasserstoff mit Hilfe von Windstrom erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Offshore-Windpark von Ørsted: Windstrom für die Wasserstofferzeugung
Offshore-Windpark von Ørsted: Windstrom für die Wasserstofferzeugung (Bild: Matthias Ibeler/Ørsted)

Grüner Wasserstoff aus Lingen: Der britische Mineralölkonzern BP will zusammen mit dem dänischen Energieversorger Ørsted eine Anlage bauen und betreiben, in der Wasserstoff mit Hilfe von Windstrom erzeugt wird. Die Anlage im Emsland soll im Jahr 2024 ihren Betrieb aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, deutschlandweit
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

BP will an seinem Standort in Lingen in Niedersachsen eine Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 50 Megawatt bauen. Dort soll pro Stunde eine Tonne Wasserstoff erzeugt werden. Den Strom für den Betrieb wird Ørsted liefern. Er stammt von den Offshore-Windparks des Versorgers in der Nordsee vor der deutschen Küste. Ørsted betreibt dort vier Windparks mit zusammen 231 Windkraftanlagen, die mehr als 1,3 Gigawatt Strom liefern.

Auch Nebenprodukte sollen genutzt werden

Den Wasserstoff will BP dazu nutzen, in der Lingener Raffinerie Kraftstoffe zu produzieren. Etwa 20 Prozent des derzeit in der Raffinerie aus fossilem Erdgas erzeugten Wasserstoffs ließen sich so ersetzen, teilte BP mit. Auch die Nebenprodukte des Elektrolyseprozesses - Überschusswärme und Sauerstoff - will BP nutzen.

Die Elektrolyse-Anlage könnte zudem erweitert werden: In einer zweiten Phase sei ein Ausbau auf 150 Megawatt möglich. Dann könnte in Lingen ausschließlich grüner Wasserstoff erzeugt werden. In einer weiteren Ausbaustufe könnten dort auch synthetische Kraftstoffe für die Luftfahrt hergestellt werden. Dafür müsste die Kapazität der Anlage auf über 500 Megawatt ausgebaut werden.

BP habe 2018 gezeigt, dass grüner Wasserstoff problemlos im Raffinerieprozess genutzt werden könne, sagte Wolfgang Langhoff, Vorstandsvorsitzender von BP Europa. "Gemeinsam mit Ørsted wollen wir nun einen wichtigen Baustein für eine starke Wasserstoffwirtschaft in Deutschland schaffen. Gleichzeitig kommen wir dem Ziel, unsere BP-Betriebsaktivitäten bis spätestens 2050 klimaneutral zu machen, einen wesentlichen Schritt näher."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

M.P. 11. Nov 2020 / Themenstart

Naja, ich bin davon ausgegangen, dass man das, was man an Energie herausholt angibt....

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /